FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Amt für Straßenbau und Erschließung

Stadt Frankfurt saniert Teilstück der Stresemannallee – Buslinie 35 fährt Umleitung

30.03.2020, 12:32 Uhr

Das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) saniert ab Montag, 30. März 2020 einen Abschnitt der Stresemannallee. Die Fahrbahn wird im Bereich von Gablonzer Straße bis Karlsbader Straße von Grund auf erneuert, zudem werden die Einmündungsbereiche neu gemacht. Die Grunderneuerung beinhaltet zudem den Einbau von Sinkkastensammelleitungen auf einer Länge von insgesamt 150 Metern und drei neue Schächte für die Entwässerung. „Wir investieren rund 500.000 Euro und rechnen mit einem Abschluss der Bauarbeiten im Juli“, sagt die Leiterin des ASE, Dipl.-Ing. Michaela Kraft.

Bus fährt Umleitung

Die Buslinie 35 fährt ab Montag, 30. März, bis Freitag, 31. Juli 2020, von der Mörfelder Landstraße eine Umleitung über den Ziegelhüttenweg. Die Haltestellen „Gablonzer Straße“ und „Karlsbader Straße“ werden an die Umleitungsstrecke verlegt. Die morgendlichen Verstärkerfahrten entfallen, die Linie verkehrt durchgehend im 30-Minuten-Takt.

Für die Dauer der Bauarbeiten ist es erforderlich den Straßenabschnitt zu sperren. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Mehr Infos auf www.mainziel.deExternal Link.

inhalte teilen