Wassersparen - Kampagne "Frankfurt spart Wasser!"

Wassersparen - Kampagne "Frankfurt spart Wasser!"

Wasser

Frankfurt spart Wasser!

Jede*r ein bisschen, zusammen ganz viel. Mach mit!

Unter dem Motto „Jede*r ein bisschen, zusammen ganz viel. Mach mit!“ gibt die Stadt auf dieser Seite Tipps zum Wassersparen im Alltag. Denn ein sparsamer und sorgsamer Umgang mit Trinkwasser wird in Deutschland und auch in Frankfurt am Main aufgrund des Klimawandels und der damit verbundenen längeren und häufigeren Trockenperioden sowie sinkender Grundwasserstände immer wichtiger. Mit Tipps in den Bereichen Haushalt, Garten und Hygiene kann jede*r einen kleinen Beitrag leisten, um zusammen viel zu erreichen. Infomieren auch Sie sich und machen Sie mit!

Kampagnenlogo "Frankfurt spart Wasser!"
Kampagnenlogo "Frankfurt spart Wasser!" © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Heldentaten Werbeagentur GmbH

Haushalt

Wasch- und Spülmaschinen die Arbeit machen lassen
Nutzen Sie Maschinen statt mit der Hand zu spülen oder zu waschen. Achten Sie beim Kauf auf wassersparende Geräte und beladen Sie Wasch- und Spülmaschinen stets voll.

Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ ich spar's mir
Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ ich spar's mir © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Heldentaten Werbeagentur GmbH


Nicht unter fließendem Wasser
Achten Sie beim Spülen darauf, das Geschirr nicht unter fließendem Wasser zu spülen und bei einem Spülgang möglichst große Mengen an Geschirr zu spülen.





Wasser mehrfach verwenden
Waschen Sie Obst, Salat und Gemüse in einer Schüssel statt unter fließendem Wasser. So wird weniger Wasser benötigt und das aufgefangene Wasser kann anderweitig z.B. zum Gießen von Pflanzen genutzt werden.

Garten

Der richtige Zeitpunkt
Bewässern Sie den Garten stets nur morgens oder abends. In den heißen und sonnigen Stunden des Tages verdunstet ein großer Teil des Wassers, bevor es ins Erdreich eindringen kann.

Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ Ich fang dich auf
Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ Ich fang dich auf © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Heldentaten Werbeagentur GmbH

Regenwasser nutzen
Sammeln und nutzen Sie Regenwasser zur Bewässerung. Eine Regentonne ist ein guter Anfang. Mehrere beziehungsweise größere Regentonnen sind noch besser. Wer besonders unabhängig sein will, lässt sich eine Regenwasserzisterne einbauen.

 





Seltener, aber intensiver gießen
Bewässern Sie seltener, aber dafür intensiver. Wer häufig nur ein bisschen gießt, benetzt eher die oberen Bodenschichten. Idealerweise gießt man Pflanzen immer am Boden, nahe den Wurzeln. Mit ihren Wurzeln gelangen Pflanzen dann auch in trockenen Zeiten noch lange an Feuchtigkeit.

Bei Regen nach draußen
Zimmerpflanzen und Pflanzen, die sonst nicht unter freiem Himmel stehen, können zum Wässern bei Regen einfach mal nach draußen gestellt werden. So wird Leitungswasser, was sonst zum Gießen verwendet werden würde, eingespart.

Hygiene

Duschen statt Baden
Wenn Sie Duschen, können Sie regelmäßig viel Wasser einsparen. So verbrauchen fünf Minuten Duschen überschlägig dreimal weniger Wasser als ein Bad (50 Liter statt 150 Liter). Achten Sie zusätzlich auf wassersparende Armaturen, wie einen Sparduschkopf und Durchflussbegrenzer.

Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ Ich dreh' ab
Kampagnen-Motiv „Frankfurt spart Wasser!“ Ich dreh' ab © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Heldentaten Werbeagentur GmbH

Auch mal stoppen
Sparsames Toilettenspülen spart viele Liter Wasser. Achten Sie auf einen wassersparenden Spülkasten und benutzen Sie die Spar- und Stopptaste.







Drehen Sie den Hahn zu
Ob beim Zähneputzen oder beim Einseifen – drehen Sie den Wasserhahn immer ab, wenn Sie gerade kein fließendes Wasser brauchen. Und bedenken Sie, bei warmem Wasser sparen Sie dadurch auch noch Energie. Beim Zähneputzen kann die Benutzung eines Zahnputzbechers zusätzlich Wasser sparen.


Jeder Tropfen zählt

So sparen Sie viele Liter wertvolles Trinkwasser, die sonst durch tropfende Wasserhähne verloren gingen.

inhalte teilen

Weitere informationen

Hintergrund der Kampagne "Frankfurt spart Wasser!"

Die langfristige und nachhaltige Sicherung der Wasserversorgung und der Schutz von Wasserressourcen ist aufgrund des Klimawandels ein sehr wichtiges Zukunftsthema. Es nimmt eine Schlüsselrolle für die zukünftige Entwicklung der Stadt Frankfurt am Main ein, auch weil die Bevölkerung der Stadt künftig weiter deutlich wachsen wird. So ist der Wasserverbrauch, der bis in das Jahr 2000 rückläufig war und sich bis 2012 stabilisiert hat, in den letzten Jahren wieder kontinuierlich angestiegen. Das Niveau der 1990er Jahre wird dabei noch deutlich unterschritten.

Gerade die Jahre 2018 und 2019 haben gezeigt, wie wichtig eine gesicherte Wasserversorgung auch in extremen Hitzesommern mit den damit in Verbindung stehenden Spitzenverbräuchen ist und wo die Grenzen der Belastbarkeit der bestehenden Infrastruktur liegen. Als die Kommune mit dem höchsten strukturell bedingten absoluten Trinkwasserverbrauch in Hessen und den zur Sicherung der Versorgung erforderlichen großen Zuliefermengen liegt bei der Stadt Frankfurt eine besondere Verantwortung.

Der Magistrat ist sich seiner Verantwortung zur Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung bewusst. Mit dem kommunalen Wasserkonzept External Linkbegegnet die Stadt diesen Herausforderungen und erfüllt damit die Aufgabe der Daseinsvorsorge über das gesetzliche Maß hinaus. Die Informationskampagne „Frankfurt spart Wasser!“ unterstützt dies, indem sie Bürger*innen zum Wassersparen anregen will.

Unter dem Motto „Jede*r ein bisschen, zusammen ganz viel. Mach mit!“ gibt die Stadt Tipps zum Wassersparen im Alltag. Mit den Tipps in den Bereichen Haushalt, Garten und Hygiene kann jede*r einen kleinen Beitrag leisten, um zusammen ganz viel zu erreichen.
Machen Sie mit: Informieren Sie sich, was es Wissenswertes rund um das Thema Wasser gibt, wie Sie einen Beitrag zum Wassersparen leisten können und wo es weitere Tipps und Materialien gibt.

Kampagne "Frankfurt spart Wasser"

Mit der Kampagne „Frankfurt spart Wasser!“ möchte die Stadt Frankfurt am Main die Menschen in Frankfurt zum Wassersparen informieren und motivieren. Die Kampagne wird durch eine Plakataktion im öffentlichen Raum sowie Postkarten, die an öffentlichen Orten wie Stadtteilbibliotheken, Restaurants und Cafés ausgelegt werden, begleitet.

Die Postkarten und das Plakat zur Kampagne können beim Umwelttelefon Internal Linkdes Umweltamtes (E-Mail: umwelttelefon@stadt-frankfurt.de, Telefon: 069 212-39100)  angefordert werden, solange der Vorrat reicht.

Zudem gibt es im Mai und Juni 2022 ein Gewinnspiel in den sozialen Medien, bei dem Trinkflaschen mit dem Motto der Kampagne verlost werden. Infos zur Teilnahme finden Sie unter folgendem LinkExternal Link.