FIBA World Cup 2023 Qualifikation Deutschland:Schweden

FIBA World Cup 2023 Qualifikation Deutschland:Schweden

header image

Sportveranstaltungen

FIBA Basketball World Cup 2023 Qualifikation Deutschland:Schweden

Am 24.2.2023 in der Süwag Energie ARENA (Ballsporthalle Frankfurt); 19:30 Uhr

FIBA World Cup 2023, Qualifikation, Deutschland gegen Schweden
FIBA World Cup 2023, Qualifikation, Deutschland gegen Schweden © FIBA, Foto: N.N.

Die World Cup Qualifiers, die Qualifikationsspiele zum FIBA Basketball World Cup 2023 (Indonesien, Japan, Philippinen), sind in vollem Gange. Für Deutschland steht in der Gruppe J das nunmehr vorletzte Spiel an.

 

Das FIBA World Cup Qualifikationsspiel Deutschland gegen Schweden steigt am 24. Februar 2023, 19.30 Uhr, in der Süwag Energie ARENA (Ballsporthalle Frankfurt) .

Ticketinfo auf  Ticket Onlineshop DBB FIBA Basketball World Cup 2023External Link

 

Es wird bereits der insgesamt elfte World Cup Qualifier gespielt. In der Gruppe J sind außer dem deutschen Team von Bundestrainer Gordon Herbert und Schweden noch Estland, Finnland, Israel und Slowenien; Deutschland, Finnland und Slowenien sind bereits qualifiziert. Das schwedische Team dagegen hat keine Chance mehr auf die Qualifikation für den World Cup. 

Wichtig ist nun die Tabellenführung in der Gruppe, denn jedes absolvierte Spiel geht in die FIBA Weltrangliste mit ein und kann sich auf die Setzlisten für die Gruppenauslosung des FIBA World Cup auswirken. Insofern wird am 24.2.2023 auf Sieg gespielt!

 

Auch in Frankfurt werden die DBB-Herren wieder mit einem neuen Gesicht antreten. In den vergangenen WM-Qualifikationsspielen vor eigenem Publikum wusste die DBB-Auswahl ihre Fans jeweils zu begeistern, auch wenn keine NBA- und EuroLeague-Spieler mit dabei waren. Die deutschen Fans dürfen sich auf eine Mannschaft freuen, die ihrem Publikum einmal mehr beste Basketball-Unterhaltung bieten möchte.

 

Drei Tage nach dem Spiel in Frankfurt geht es für das DBB-Team zum abschließenden Spiel nach Finnland.

Bundestrainer Gordon Herbert:

„Wir sind offiziell qualifiziert, Schweden kann es nicht mehr zum World Cup schaffen. Aber es ist trotzdem ein ganz wichtiges Spiel für uns. Es ist eine gute Gelegenheit für uns, einige junge Spieler miteinzubeziehen. Wir hatten bisher einen starken Run durch die Qualifikation und den möchten wir sehr gerne fortsetzen! Vom Publikum wünschen wir uns den ‚Sixth Man‘-Effekt. Schweden hat eine junge Mannschaft, der die Zukunft gehört. Sie haben in Kroatien, Israel und Estland gewonnen, das sagt einiges über die Qualität aus. “

 

Der DBB-Vizepräsident für Leistungssport, Armin Andres, sagt: „Es bleibt dabei: Jedes einzelne Spiel auf dem Weg zum FIBA World Cup 2023 ist wichtig. Zum einen verbessert jeder Sieg unsere Situation in der Weltrangliste und damit unsere Position in der Setzliste für die Gruppenauslosung. Zum anderen ist jede Spielminute auf internationalem Parkett für unsere jungen und noch unerfahrenen Spieler Gold wert. Und: Zuletzt hat es sich immer richtig gelohnt, unsere World Cup Qualifiers in Deutschland live in der Halle zu verfolgen. Daher setze ich auch dieses Mal auf viele begeisterungsfähige Fans.“ 

inhalte teilen