Effektiv helfen - aber wie?

Effektiv helfen - aber wie?

header image

Presse

Podiumsdiskussion: Effektiver helfen - aber wie?

Fairer Handel und Alternativen zur Verbesserung der Welt im Dialog

Meldung vom 21.02.2018

Die Fairtrade-Town Frankfurt am Main lädt zu einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern des Fairen Handels, des sogenannten Effektiven Altruismus sowie einer Spenden- und Hilfsorganisation ein:

 

Dienstag 27.02.2018 um 18 Uhr
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9

 

An der Diskussionsrunde unter dem Titel “Effektiv helfen – aber wie?“ sind Daniel Berthold, Effektiver Altruismus e.V. (Karlsruhe), Katja Maurer von Medico International e.V. (Frankfurt) und Steffen Weber vom Weltladen-Dachverband e.V. (Mainz) beteiligt. Der Chefredakteur der Zeitschrift Welt-Sichten Bernd Ludermann (Frankfurt) wird das Podium moderieren und Personal- und Gesundheitsdezernent Stefan Majer, zuständig für das Thema Fair Trade bei der Stadt Frankfurt hält das Grußwort.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über Kontroversen und Alternativen der Hilfe für Länder der Dritten Welt diskutieren. Der Fair-Trade-Ansatz hält eine Änderung des Konsumverhaltens für nachhaltig und effektiv, während die Vertreterinnen und Vertreter des „effektiven Altruismus“ den Nutzen von Fair Trade bestreiten. Dabei stellt sich auch die Frage, ob die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten sich ergänzen oder sich nicht  ausschließen.

 

Die Sprecherinnen und Sprecher der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Frankfurt am Main wollen mit dieser Veranstaltung die aktuelle Debatte um die ethische Fundierung und die Effektivität unseres Handelns in der Einen Welt befördern. „Denn für immer mehr Frankfurterinnen und Frankfurter spielen nachhaltiger Konsum und damit verbundene positive Auswirkungen in Entwicklungsländern eine zentrale Rolle, ganz besonders im Kontext der Bekämpfung von Fluchtursachen“, so Stadtrat Majer. Frau Artmann, Geschäftsführerin des Weltladen Bornheim ergänzt: „Ich freue mich auf eine kontroverse Diskussion. Letztendlich treffen Interessierte mit dem gleichen Ziel zusammen: die Welt zum Guten zu verändern.“


Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

inhalte teilen