Ehrenamtsmesse 2021 war erfolgreich

Ehrenamtsmesse 2021 war erfolgreich

header image

Frankfurter Ehrenamtsmesse

Ehrenamtsmesse 2021 mit vielen interessierten Gästen

Vereine, Initiativen und Organisationen zum Thema „Gemeinsam für Frankfurt - Engagement schafft Zusammenhalt!" führten viele gute Gespräche an den Messeständen

Die 15. Frankfurter Ehrenamtsmesse war ein voller Erfolg. Die teilnehmenden Organisationen berichteten von sehr vielen guten Gesprächen und einem interessierten Publikum. Oberbürgermeister Feldmann betonte bei seinem Grußwort vor Ort: „Zusammenhalt ist in der heutigen Zeit gefragter denn je“

14. Frankfurter Ehrenamtsmesse 2020 - Besucher*innen am Stand
14. Frankfurter Ehrenamtsmesse 2020 - Besucher*innen am Stand © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Andreas Varnhorn

Ehrenamtliches Engagement war und ist in Frankfurt schon immer bedeutsam gewesen. Die Ehrenamtsmesse ist nunmehr seit 15 Jahren fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt und steht jährlich unter einem anderen Schwerpunktthema. Unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam für Frankfurt – Engagement schafft Zusammenhalt“ öffneten sich am Samstag, 25. September, die Türen des Römers für interessierte Gäste.
 
Für alle, die sich engagieren und mitarbeiten wollen, ist die Frankfurter Ehrenamtsmesse Dreh- und Angelpunkt, um mit gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und lokalen Projekten ins Gespräch zu kommen. Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßte die Gäste und Aussteller an den knapp 40 Messeständen in den Römerhallen.

Feldmann betonte: „Zusammenhalt ist in der heutigen Zeit gefragter denn je! Die Frankfurter Ehrenamtsmesse zeigt, wie interessant gesellschaftliche Teilhabe und Engagement in Frankfurt sind. Durch die Übernahme von Verantwortung und das Einstehen für andere Menschen entsteht eine starke Stadtgemeinschaft, die den Herausforderungen der heutigen Zeit gewachsen ist. Gerade in den letzten Monaten und Wochen war das Angebot der Ehrenamtlichen gefühlt noch wertvoller: Zuhörer oder Seelsorger am Telefon oder via Videotelefonie, das Gespräch am Gartenzaun, der nette Brief, die kleine Geste und all die Angebote, die Nähe und Begegnung ermöglichten. Mein herzlicher Dank gilt den bereits engagierten Frankfurterinnen und Frankfurtern, die sich schon lange um den Gemeinsinn in unserer Stadt bemühen, und allen, die sich in den letzten Monaten besonders eingebracht haben. Damit es noch mehr gesell­schaftliche Brückenbauer werden, veranstaltet die Stadt Frankfurt am Main jährlich die Frankfurter Ehrenamtsmesse.“
 
Über 50 gemeinnützige Organisationen stellten auf der Ehrenamtsmesse ihre Projekte vor. Die Frankfurter Mentoren- und Patenschaftsprojekte haben sich zusammengeschlossen und bündelten ihre Angebote an einem Stand. Alle Projekte suchen für ihre konkreten Aufgaben weitere ehrenamtliche Unterstützung. Interessierte Frankfurterinnen und Frankfurter konnten sich aus erster Hand informieren, alle Fragen stellen und sich die Voraussetzungen, die man für das Ehrenamt mitbringen sollte, erläutern lassen. „Selten findet man so viele tolle Angebote an einer Stelle. Durch die breite Projektauswahl passend zum Schwerpunktthema ‚Gemeinsam für Frankfurt – Engagement schafft Zusammenhalt‘ findet jeder eine passende Einsatzmöglichkeit“, erläutert Feldmann.
 
In diesem Jahr stellten sich viele neue Vereine und Projekte vor, wie der Verein Freunde alter Menschen, Navigare Bildungswerkstatt gGmbH, Stiftung „Dein Sternenkind“ oder der Fachbereich Service Learning und gesellschaftliches Engagement der Frankfurt School of Applied Sciences.
 
Die Ehrenamtsmesse wurde 2007 erstmals veranstaltet – als Frankfurter Beitrag zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. Die kostenlose Informationsbörse stößt jedes Jahr auf großes Interesse und die verfügbaren Standplätze sind sehr gefragt.

Impressionen von der Veranstaltung folgen an dieser Stelle in Kürze.



inhalte teilen

Downloads

Impressionen