Weltgesundheitstag 2022

Weltgesundheitstag 2022

Umweltmedizin

Gesund trotz Klimakrise

Das Gesundheitsamt Frankfurt befasst sich mit den Folgen der Klimakrise für die Gesundheit

Am Donnerstag, 7. April, ist Weltgesundheitstag. Ausgerufen durch die Weltgesundheitsorganisation, lautet das diesjährige Motto „Unser Planet, unsere Gesundheit“ und stellt damit die Folgen des Klimawandels für die Gesundheit in den Mittelpunkt.

Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch in Frankfurt längst spürbar. Vor allem extreme Hitze wirkt sich auf die Gesundheit aller Altersgruppen aus – teils mit ernsten Folgen. Maßnahmen für die Gesundheitsfürsorge der Frankfurter:innen sind daher ungeheuer wichtig.

 

Die Folgen der Klimakrise sind lokal unterschiedlich. Tritt mancherorts verstärkt Hochwasser auf, haben es die Frankfurter in den vergangenen Jahren vor allem mit HitzeInternal Link zu tun, die Menschen krank macht. Bisher ist allerdings nur an wenigen Tagen im Jahr mit krankmachender Hitze zu rechnen. Hohe Temperaturen belasten den Organismus teils stark und stellen insbesondere bei gefährdeten Personengruppen ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. An diesen Tagen ist es wichtig, die Gesundheit mit einfachen Maßnahmen zu schützen. Welche Maßnahmen das sind, veröffentlicht das Frankfurter Gesundheitsamt auf seiner WebsiteInternal Link und im Hitzeflyer (pdf , 2922KB)Download Link.

 

Für das Gesundheitsamt sind die Klimakrise und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Gesundheit bereits seit über 15 Jahren ein wichtiges Thema. Um dieses noch stärker in den Fokus zu nehmen, plant das Amt einen eigenen Schwerpunkt Klima, Umwelt und Gesundheit. Hier sollen die Themen ökologischer Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit mit Fragen des Gesundheitsschutzes gebündelt und zentral bearbeiten werden.

 

Der Schwerpunkt des Frankfurter Gesundheitsamts liegt bisher vor allem bei der Vermeidung gesundheitlicher Folgen durch die Klimakrise. Informationsmaterialien wie der Hitzeflyer (pdf , 2922KB)Download Link geben Aufschluss über Maßnahmen zu Verhaltensänderungen, die teilweise leicht umgesetzt werden können, um mit Hitze in Frankfurt am Main besser umzugehen. Dazu gehört etwa die Meidung direkter Sonneneinstrahlung, beispielsweise durch den Einsatz von Sonnensegeln.

inhalte teilen