Alterszahnmedizin-Pflege

Alterszahnmedizin-Pflege

header image

Zahngesundheit

Alterszahnmedizin-Pflege

Health visitor and a senior woman during home visit.
Health visitor and a senior woman during home visit. © ©Halfpoint - stock.adobe.com, Foto: Adobe Stock 176859349

Fortbildungen für Altenpfleger / Altenpflegerinnen

Anfragen und Anmeldungen unter:
Telefon:  212-33621

E-Mail: info.zahnmedizin@stadt-frankfurt.deExternal Link

 

Auf Anfrage werden auch Fortbildungen im Rahmen des Qualitätsmanagements in den Einrichtungen durchgeführt (kostenpflichtig).

Folgende Dokumente können Sie herunterladen:

  • Handbuch Alterszahnheilkunde 
  • Mundhygienestandard 
  • Pflegeampel 
  • Ratgeber Mundgesundheit 
  • Schulungsskript

Neben der ganz erheblich zunehmenden Zahl alter Menschen – über 20 Prozent der deutschen Bevölkerung ist bereits 65 Jahre alt oder älter (Statistisches Bundesamt, 2008) - haben wir heute die Situation, dass immer mehr ältere Menschen durch Prävention und intensiven Zahnerhalt über mehr eigene Zähne verfügen.
Die Totalprothetik wird immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Hochwertiger Zahnersatz und Implantate werden in der Zukunft vermehrt bei Senioren in den Pflegeeinrichtungen oder in häuslicher Pflege zu finden sein.
Mangelnde Grundkenntnisse in der Mundhygiene und im Umgang mit diffizilem Zahnersatz, so wie die Unkenntnis über die Folgen von oralen Erkrankungen auf den Gesamtorganismus führen zu großen Defiziten der Gesundheit pflegebedürftiger Menschen. Zahlreiche Untersuchungen aus dem In- und Ausland konnten zeigen, dass durch Schulungen der Pflegekräfte in den Altenpflegeheimen die Mundgesundheit der Bewohner nachhaltig und deutlich verbessert werden konnte.
2007 wurde in Frankfurt am Main ein Pilotprojekt gestartet, eine auf ein Jahr angelegte Interventionsstudie, die die Auswirkung eines Trainingsprogramms für Pflegekräfte auf die Mundgesundheit der Bewohner in Altenpflegeeinrichtungen überprüfte (Jäger 2009). Das Ergebnis unterstreicht die Forderungen nach mehr Schulungen des Pflegepersonals.
Um eine möglichst flächendeckende Schulung der Pflegekräfte zu erreichen, werden in Frankfurt am Main vier Altenpflegeschulen durch das Gesundheitsamt, Abteilung Zahnmedizin und das Zahnärztliche Universitäts-Institut Carolinum betreut. Die Inhalte der Unterrichtseinheiten erstrecken sich u. a. über die Kariesentstehung, Munderkrankungen, Zahnersatzarten bis hin zu Mundhygienemaßnahmen mit Einsatz verschiedener Hilfsmitteln in Kombination mit praktischen Übungen.

inhalte teilen