Smart City Forum 2022

Smart City Forum 2022

header image

Smart City Frankfurt

Smart City Forum 2022 - für alle, mit allen

Am 12. Oktober ab 18 Uhr in den Mainarcaden Frankfurt

Smart City Forum 2022
Smart City Forum 2022 © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stabsstelle Digitalisierung

Über die hybride Veranstaltung

Am 12. Oktober 2022 hat die Stabstelle Digitalisierung der Stadt Frankfurt Interessent:innen von 18:00 bis ca. 21:00 Uhr zum 2. Smart City Forum in den Mainarcaden (Kurt-Schumacher-Straße 10, 60311 Frankfurt) eingeladen. Bei Getränken und Häppchen haben die Teilnehmenden Näheres über das Thema Smart City der Stadt Frankfurt erfahren, die sich das Ziel gesetzt haben, Frankfurt lebenswerter, effizienter, technologisch fortschrittlicher, ökologischer und sozial inklusiver zu gestalten. Dazu gehört auch die Bürger:innen der Stadt Frankfurt samt Ihrer Ideen einzubringen, um so gemeinsam die Smart City Frankfurt der Zukunft für alle und mit allen zu gestalten.


 

Digitaldezernentin Eileen O'Sullivan sagte auf ihrem ersten Smart City Forum:

„Ich freue mich über die große Bürger:innenbeteiligung am diesjährigen Smart City Forum. Das Forum, welches fester Bestandteil unserer Smart-City-Strategie ist, hat am 12. Oktober 2022 in Präsenz und im Livestream einen wichtigen Beitrag dazu leisten können, unsere Stadt smarter zu machen. Ich bin dankbar über den Zuspruch und dass wir – nach drei Jahren Zwangspause durch die Pandemie – in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung für die zahlreichen Interessent:innen durchführen konnten. Die Mitwirkung von allen ist ein elementarer Bestandteil, um unsere Stadt nicht nur zu digitalisieren, sondern sie digital zu transformieren. Smart-City-Projekte können nur kooperativ zum einen innerhalb der Stadtverwaltung und zum anderen mit den verschiedenen nicht-städtischen Stakeholder:innen, also der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und den individuellen Bürger:innen verwirklicht werden. Wir müssen alle zusammenarbeiten, um die Potenziale der Smart City zu identifizieren, aus Erfahrungen und voneinander zu lernen, und gemeinsam entsprechende Projekte zu realisieren. Smart City ist ein ganzheitliches Konzept für die Verbesserung der Lebensqualität unserer Bürger:innen“, sagte Eileen O’Sullivan, Dezernentin für Digitalisierung, Bürger:innenservice, Teilhabe und EU-Angelegenheiten.

Großes Interesse an der Entwicklung der Smart City Frankfurt

Am jenem Mittwochabend kamen über 140 Personen zum Smart City Forum 2022 in die Mainarcaden. Über einen Livestream waren zudem über 85 Interessent:innen zugeschaltet. Sie verfolgten Stadträtin O’Sullivans Grußwort über den aktuellen Stand der Smart City Frankfurt und Ralf Sagrolls (Leiter der Stabstelle Digitalisierung) Revue der vergangenen Jahre, inklusive eines Ausblicks auf die nahe Zukunft mit der Vorstellung des neuen Smart-City-Teams. Der Vortrag der Mainova-Vorständin Diana Rauhut über Angebote und Potenziale des Energiedienstleisters und des City & Bits-Gründers und Keynote-Speakers Marco Brunzel über den Gegenstand, Trends, Motivation und Mission der Smart City rundeten den Abend ab.

Eine wichtige Säule des Forums waren zudem die Live-Votings zu den Smart City-Themen: Stadtlabor, Smarte Stadtquartier und Urbane Datenplattform. Hier ist ein kurzer SC Forum 2022 Mentimeterergebnisse (pdf , 1862KB)Download Link: Mit einer besseren Lebensqualität in der Smart City Frankfurt verbinden die Gäste vor allem Nachhaltigkeit, kostenloses WLAN, weniger Autoverkehr, Sicherheit, Gesundheit und Ruhe. Sie versprechen sich von einer stärkeren Digitalisierung der Stadt Frankfurt vor allem den Mehrwert der Kostenersparnis und Effizienzgewinne, einer besseren Mobilität sowie einer Steigerung der Transparenz und Mitbestimmung in Politik und Verwaltung. Dabei waren stets die populärsten Themenbereiche der Teilnehmenden vor Ort und im Livestream die Mobilität, die Energie und die Umwelt, gefolgt vom Themenbereich Bildung, Kultur und Freizeit. 

Bei den themenspezifischen Fragen zur Urbanen Datenplattform interessierte sich das Publikum für Themen rund um die Mobilität, die Umwelt- und Gesundheitsdaten, die Miete, wünschte sich aber auch mehr Dateninformationen zum ÖPNV und zum Wetter. Als Schwerpunkte zur Weiterentwicklung der Datenplattform wünscht sich die Mehrheit mehr Mobilitäts-, aber auch mehr Umweltthemen sowie Informationen zum Wohnen.

Die Frankfurter Innenstadt könnten gemäß der Umfrage smarte Angebote wie beispielsweise kostenfreies WLAN oder ein WC-Finder bereichern. In einer möglichen Anlaufstelle für Digitalisierung wünschen sich die Gäste des Forums mehrheitlich Interaktionen und Austauschmöglichkeiten (mit Expert:innen) und das Einbringen eigener Projektideen. Dabei sollen an diesem Ort hauptsächlich Themen rund um die Smarte Energie und Umwelt behandelt werden. Des Weiteren ergab das Live-Voting, dass sich die Teilnehmenden künftig über mehr digitale Beteiligungsformate, Umfrage-Tools und weitere hybride Veranstaltungsreihen als Kommunikationsangebote vom Smart City-Team wünschen würden.



Sie möchten das gesamte Smart City Forum 2022 als Mitschnitt sehen? Hier können Sie die etwa 80-minütige Veranstaltung ansehenExternal Link.
inhalte teilen

© Stadt Frankfurt am Main,
Livestream.Watch
Smart City Forum 2022 Eventfilm