Logo FRANKFURT.de

12.07.2018

Daniela Birkenfeld fördert FM-Anlage aus Mitteln für Barriereferiheit

Stadträtin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Im Rahmen der Mittel für Barrierefreiheit der Stadt Frankfurt am Main konnte die Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige eine mobile Beschallungs- und Funkübertragungsanlage (FM-Anlage) erwerben.

Die Frankfurter Stiftung möchte dazu beitragen, dass Menschen mit Höreinschränkungen an Sitzungen, Tagungen und kulturellen Veranstaltungen in Frankfurt teilnehmen können. Hierfür bietet die Stiftung die Ausleihe der Anlage an.

„Wir wünschen uns, dass sich viele Organisatoren öffentlicher Veranstaltungen – nicht nur solche von der Stadt selbst – für die Ausleihe der FM-Anlage interessieren. So können Menschen mit Höreinschränkungen teilhaben und wir haben wieder eine weitere Barriere abgebaut“, so Birkenfeld.

Die Anlage vom Typ Beyer dynamic „Synexis“ umfasst 15 Tischmikrofone, ein Handmikrofon sowie 30 Empfänger für Menschen, die Hörsysteme oder Cochlea-Implantate mit integrierter T-Spule tragen.

Kontakt für Interessierte und weitere Informationen zum Ausleihverfahren gibt es bei der Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige, Petra Blochius, Telefon 069/9459300 und per E-Mail an info@glsh-stiftung.de .