Logo FRANKFURT.de

Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle: Dokumentation zum Bau

Die Baudokumentation Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle lenkt den Fokus auf die Planung und Umsetzung der komplexen Baumaßnahme. Nach dem von der Stadt Frankfurt am Main 2009 ausgeschriebenen offenen internationalen Wettbewerb und Entscheidung für das Konzept von KatzKaiser Architekten lag die Projektleitung in den Händen des Hochbauamtes. Die eindrucksvoll bebilderte Broschüre erläutert den historischen Hintergrund und leitet daraus die Entstehung des künstlerischen Konzeptes ab. Hauptaugenmerk gilt der baulichen Umsetzung des künstlerischen Konzeptes von KatzKaiser Architekten. In vier Teilbereichen und drei Bauabschnitten wurde das historische Ensemble bestehend aus Weg, Fußgängersteg, Stellwerk, Rampe und Keller mit der gebotenen Sensibilität nachgezeichnet bzw. ergänzt und eine gestalterische Verbindung der einzelnen Elemente auf dem weitläufigen Areal hergestellt. Beleuchtet werden die zentralen Bauaufgaben des Hochbauamtes als Bauherrenvertreter verschiedener öffentlicher und privater Bauherren und der komplexe Steuerungsprozess im Rahmen der Großbaustelle der EZB. Ein weiterer Beitrag beschreibt das vorgeschaltete Wettbewerbsverfahren von 2006-2011.

Titel der Broschüre, © Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main

Dr. Mike Schwarz, Gerhard Altmeyer, Ingrid Warny
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Dez. II-Planen und Bauen, Hochbauamt (Hrsg.)
 
Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle , Dokumentation zum Bau
Frankfurt am Main : Schriftenreihe des Hochbauamtes zu Bauaufgaben der Stadt Frankfurt am Main , 2016

ISSN: 1431-3758


Adresse
E-Mail:Link-Iconhochbauamt(at)stadt-frankfurt.de [At] [Punkt]