Logo FRANKFURT.de

Mobilitätskonzept Umweltamt

Grundsätzlich setzt die Stadt Frankfurt bei Fahrten im Stadtgebiet und Dienstreisen auf öffentliche Verkehrsträger, Bus, Bahn (Jobticket) und den Radverkehr (Diensträder). Das E-Mobilitätskonzept ist ein fester Bestandteil der kommunalen Strategie auf dem Weg zur Klimaneutralität und leistet zudem einen Beitrag zur Senkung der verkehrsbedingten Emissionen von Luftschadstoffen in der Stadt.


Auch das Mobilitätskonzept des Umweltamtes unterstützt in dieser Sache alle umweltfreundlichen Mobilitätsformen.

Ab dem Jahre 2000 beschaffte das Umweltamt Fahrzeuge mit Gasantrieb, die sukzessive durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden.

Aktuell verfügen wir über eine elektrisch betriebene Flotte von BMW i3, Renault Kangoo Z.E. und elektrisch unterstützte Fahrräder (Pedelecs).

"Wir haben uns ganz bewusst für diesen Weg in eine neue Form der Mobilität entschieden und freuen uns, dass auch unsere MitarbeiterInnen die Fahrzeugumstellung so positiv aufgenommen haben", so der Leiter des Umweltamtes Peter Dommermuth.