Logo FRANKFURT.de

10.01.2020

Jung, medienbegeistert und kritisch: Jetzt bewerben für die JungeMedienJury der Stadtbücherei!

(ffm) Über 50 Preise für Kinder- und Jugendliteratur gibt es in Deutschland. Doch die wenigsten Auszeichnungen werden von denen vergeben, für die die Titel bestimmt sind. Das ist bei der JungeMedienJury der Stadtbücherei Frankfurt anders: Hier wählen jugendliche Kritiker selbst ihre Favoriten aus 75 Neuerscheinungen. Dabei steht nicht nur der Roman im Mittelpunkt. Auch Comics, Mangas, Serien und Games werden der Prüfung durch die jugendlichen Medienexperten unterzogen.

Neben Diskussionen in der Jury erwartet die Jugendlichen Ausflüge und Workshops, die ihnen Hintergrundwissen zu ihren Medien liefern. So stehen unter anderem ein Besuch beim Softwareentwickler, ein Manga-Zeichen-Kurs, eine Verlagsführung oder ein Schreibworkshop auf dem Programm. Um sich eine fundierte und objektive Meinung über die ausgewählten Titel bilden zu können, erhalten die Nachwuchskritiker auch Unterstützung von Profis. So geben eine Literaturwissenschaftlerin, ein Mitarbeiter des Videospielentwicklers Crytek oder eine Filmkritikerin ihre Tipps an die Jurymitglieder weiter.

Ab sofort können sich Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren für die Jury bewerben. Sie sollten Interesse an Büchern, Comics, Mangas, Serien oder Games mitbringen und circa alle zwei Wochen Zeit für ein Treffen in der Jury aufbringen.

Die Jury startet am Montag, 16. März, und endet mit dem großen Abschlussfest im Commerzbank-Tower vor den Herbstferien.

Bewerbungsunterlagen gibt es in allen Bibliotheken und Schulbibliotheken der Stadtbücherei und unter http://www.stadtbuecherei.frankfurt.de im Internet. Anmeldeschluss ist Samstag, 29. Februar.

Seit 2004 organisieren die Stadtbücherei und die Frankfurter Lions Clubs die JungeMedienJury, unterstützt vom Drogenreferat der Stadt, der Frankfurter Buchmesse und der Buchhandlung Osiander.