Logo FRANKFURT.de

31.01.2019

Anlaufstelle bei Fragen zu Integration, Migration und Vielfalt: AmkA.Info öffnet nahe der Galluswarte

Logo des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA), © Amt für multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Ob Hilfe beim Ankommen in Frankfurt oder Kontakte zu Vereinen, Communitys und Behörden: In diesen und vielen weiteren Fällen unterstützt die Vermittlungsstelle im Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) kostenlos und unkompliziert. Am Montag, 4. Februar, öffnet die AmkA.Info ihre Türen in der Mainzer Landstraße 293.

Die Mitarbeiterinnen informieren über Anlaufstellen und bieten Orientierung – im persönlichen Gespräch sowie mit Broschüren und Flyern in verschiedenen Sprachen. Integration, Vielfalt und Migration sind die Themen, um die es geht. Die Öffnungszeiten sind Montag und Dienstag, 11 bis 15 Uhr, sowie Donnerstag, 14 bis 18 Uhr. Dienstags bietet die AmkA.Info ihren Service auch im Café iZi in der Rechneigrabenstraße 10, und zwar von 12 bis 15 Uhr. Telefonisch und per E-Mail erreichen Ratsuchende die Vermittlungsstelle unter 069/212-41515 und amka.info@stadt-frankfurt.de .

An beiden Standorten kostenlos zu haben ist der Multikulturelle Kalender 2019. Bild-Ideen von Menschen aus Frankfurt zeigen, was typisch ist für die von Vielfalt geprägte Mainmetropole.

Amt für multikulturelle Angelegenheiten öffnet am 1. Februar

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten ist nach seinem Umzug ins Gallus am 1. Februar wieder geöffnet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht man unter den bekannten E-Mail-Adressen und Telefonnummern sowie persönlich in der Mainzer Landstraße 293.