Logo FRANKFURT.de

18.06.2018

Ein Institut für Artificial Intelligence in Frankfurt am Main – das AI Frankfurt

Oberbürgermeister will Wirtschaft, Wissenschaft & Stiftungen an einen Tisch bringen

(ffm) Oberbürgermeister Peter Feldmann hat am Montag, 18. Juni, Wirtschaft, Wissenschaft und Stiftungen zur Gründung eines Vereins eingeladen, der nur einen Zweck verfolgen soll: „Ich möchte, dass in Frankfurt am Main ein Anlaufpunkt für alle Fragen rund um das Thema ‚Künstliche Intelligenz‘ beziehungsweise ‚Artificial Intelligence‘ entsteht, das AI Frankfurt“, sagte Feldmann anlässlich des KI-Gipfels an der Frankfurt School of Finance & Management.

„Ein großes Institut für Künstliche Intelligenz, dem es gelingt, Brücken zu bauen zwischen Wissenschaft und Theorie sowie Wirtschaft und Praxis. Eine vitale Umgebung für Forschung, Technologie und Unternehmertum. Dieses Institut sollte insbesondere klein- und mittelständischen Firmen den Zugang zu modernster KI-Technologie verschaffen. Derzeit verfügen darüber nur eine Hand voll Konzerne in Kalifornien und China mit entsprechenden Etats. Der SPIEGEL spricht von der Privatisierung der Intelligenz. Dem gilt es etwas entgegenzusetzen“, führte der Oberbürgermeister weiter aus.

Schon in den nächsten Tagen werden Vorstände deutscher und internationaler Unternehmen, Präsidenten von Stiftungen und Universitäten, Post mit einer Einladung zum Runden Tisch beim Oberbürgermeister bekommen. Anfang Mai hatte die Bundesregierung einen „Aktionsplan Künstliche Intelligenz“ angekündigt. „Wenn Sie so wollen, ist das jetzt der Impuls aus Frankfurt“, sagte der Oberbürgermeister.

Aus Sicht Feldmanns fällt eine solche Initiative auf fruchtbaren Boden. Frankfurt und die Region böten beste Voraussetzungen, um in Zukunft beim Thema KI eine starke Rolle zu spielen. Mit dem Internet-Knoten DE-CIX, mit Datencentern, wie zum Beispiel E-Shelter, stehe das Rückgrat der Digitalisierung bereits in Frankfurt. Das IT-Systemhaus Bechtle habe deshalb das Gros seiner internen IT in Frankfurt angesiedelt.

In Rhein-Main hat sich bereits eine Menge Expertise beim Thema KI beziehungsweise Artificial Intelligence angesammelt: die Goethe Universität, die Hochschule Frankfurt und die Frankfurt School bieten Abschlüsse in Künstlicher Intelligenz an. Die TU Darmstadt ist eine der führenden Institutionen auf dem Gebiet in Deutschland. Mit den Fraunhofer Instituten für Graphische Datenverarbeitung und Datensicherheit und den Max Planck Instituten für Biophysik und Hirnforschung, existieren bereits vier Hochkaräter in der Region, die ebenfalls auf diesem Feld forschen. Und Frankfurt ist außerdem Sitz des wichtigsten deutschen KI Unternehmens ARAGO.