Logo FRANKFURT.de

Beteiligungsstruktur

Die Stadt Frankfurt am Main betreibt Eigenbetriebe und kommunale Eigengesellschaften, bei denen sie Alleingesellschafterin ist. Darüber hinaus ist sie auch mit anderen Kommunen oder Dritten in Beteiligungsgesellschaften organisiert. Zum 31.12.2017 war die Stadt Frankfurt am Main an 247 Gesellschaften direkt oder indirekt mit einem Anteil von mindestens 20 Prozent beteiligt (Vj. 226). Im Jahr 2017 ergaben 10 Zugänge und 9 Abgänge (davon 5 tatsächliche Abgänge, 2 Anteilsveränderungen auf unter 20 %, 2 Nacherfassungen für 2014) die Veränderung von 1 gegenüber dem Vorjahr.
Aufgrund der Konzernstrukturen besteht mehr als die Hälfte der Beteiligungen (117; Vj. 121) ab einem Anteil von 20 % in den Bereichen Verkehr, Ver- und Entsorgung, gefolgt von 46 (Vj. 47 Beteiligungen (20,3 %) im Bereich Wirtschaft und Stadtentwicklung sowie von 31 (Vj. 27) Beteiligungen (13,7 %) im Wohnungsbau. Für die Bereiche Gesundheit und Soziales mit 18 (Vj. 18) Beteiligungen sowie Kultur und Freizeit mit 15 (Vj. 13) Beteiligungen ergeben sich Anteile von 7,9 % bzw. 6,6 %.