Logo FRANKFURT.de

Stein, Alice

Alice Stein ist als Tochter von Heinrich Hammel und Lina, geborene Ehrlich, in Rödelheim geboren. Sie hatte sechs Geschwister. Luise (Lucie), verh. Yashek, Hanna, verh. Goldsmith, Alfred, Arthur, Victor und Simon.
Vor 1933 hatten die Hammels viele Freunde in Rödelheim. Die Brüder Arthur, Victor und Simon waren aktiv in der Rödelheimer Turngemeinde und spielten Fußball. Der Bruder Alfred Hammel war Soldat im 1. Weltkrieg und wanderte nach Israel aus. Die Kinder besuchten in den ersten vier Jahren die Körnerschule in Rödelheim (Volksschule), anschließend die Hirsch Realschule in Frankfurt.

Die Schwester Hanna Goldsmith schrieb in einem Brief vom Mai 1990 über ihre Familie unter anderem, dass der Vater Heinrich Hammel über 50 Jahre hinweg in Rödelheim sein Geschäft führte und drei Generationen Rödelheimer Bürger als seine Kunden hatte. Nach dem Machtantritt der Nazis sei das Geschäft jedoch immer weniger von Rödelheimer Kunden aufgesucht worden, so dass es schließlich keine Zukunft mehr hatte.

Der Bruder Victor Hammel wanderte 1936 nach Amerika aus. 1937 folgten ihm die Brüder Arthur und Simon Hammel . Wegen der großen Aufregungen erlitt die Mutter Lina Hammel einen Schlaganfall und war seitdem gelähmt. Nach der Pogromnacht 1938 musste Heinrich Hammel sein Geschäft aufgeben und das Haus verkaufen.

Alices Schwester Luise (Lucie), geb. am 21.06.1901, heiratete einen Eugen Jaschek und zog nach Lübeck und lebte mit ihren beiden Söhnen Jochen und Jürgen von 1934 bis 1941 als einzige jüdische Familie in Bad Schwartau. Während die Eltern und Jochen am 6.12.1941 nach Riga deportiert wurden, wo sie 1942 ums Leben kamen, konnte der Sohn Jürgen in die USA emigrieren. An alle vier erinnern Stolpersteine in Bad Schwartau.

Alice Stein war vermutlich die Mutter von Ernst (Jg. 1935) und Walter (Jg.1931) und lebte zuletzt in Frankfurt im Röderbergweg 38. Die beiden Söhne sollen mit ihr deportiert und ermordet worden sein.

Personen
Alice Stein, geb. Hammel
Geburtsdatum:21.6.1901
Deportation:22.11.1941 nach Kaunas
Todesdatum:25.11.1941
Stolerstein Burgfriedenstraße 5 Alice Stein  © Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.