Komm mit, Lulu! von Marianne Dubuc

Komm mit, Lulu! von Marianne Dubuc

header image

Veranstaltungen

Zur Feier der französischen Sprache: Eine Bergwanderung mit Frau Dachs und der Bilderbuchautorin Marianne Dubuc

Die kanadische Illustratorin stellt ihr Bilderbuch „Le Chemin de la Montagne“ / „Komm mit, Lulu!“ zweisprachig auf YouTube vor

Komm mit, Lulu! von Marianne Dubuc
Komm mit, Lulu! von Marianne Dubuc © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Institut français Frankfurt / Carlsen-Verlag

Ab Samstag, 20. März 14 Uhr auf dem YouTube Kanal des Institut français Deutschland.


https://www.youtube.com/watch?v=NKcevt8c8-w&list=PLoncUuUjqgUykk3NfASqsiBsalT5QWLePExternal LinkExternal Link


Frau Dachs macht sich jeden Sonntag zu einer Wanderung auf – doch allein ist sie dabei nicht. Sie lernt neue Tiere kennen und aus den Begegnungen entstehen sogar wundervolle Freundschaften. Das zauberhafte Bilderbuch „Le Chemin de la Montagne“ / „Komm mit, Lulu!“ wird von seiner Autorin, der franco-kanadischen Autorin Marianne Dubuc auf Französisch vorgelesen, die deutsche Übersetzung von Anna Taube trägt der Schauspieler und Sprecher Isaak Dentler vor. Für alle ab drei Jahren.

Die zweisprachige Lesung des Bilderbuches im Videoformat ersetzt die traditionelle Präsenzveranstaltung, die normalerweise um den 20. März herum in der Stadtteilbibliothek von Rödelheim zur Feier der französischen Sprache stattfindet.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Feier der französischen Sprache statt. In Kooperation mit: Botschaft von Kanada, Kanada Ehrengast Buchmesse 2020/2021, Institut français Deutschland, Stadtbücherei Frankfurt.

Marianne Dubuc

Marianne Dubuc ist 1980 in Québec geboren.

Nach ihrem Grafikdesignstudium an der Universität von Montréal begann sie 2006 ihre Karriere als Autorin und Illustratorin. Die franco-kanadische Autorin und Illustratorin wurde schon zwei Mal für den deutschen Jugendliteraturpreis nominiert: für „Meine grosse Welt“ („Devant ma maison“) 2011 und für „Bus Fahren“ („L’Autobus“) 2016. 2017 gehörte sie zu den Künstler*innen, die Struwwelpeter neu interpretieren durften im Rahmen der Ausstellung „Struwwelpeter recoiffé“ im Frankfurter Struwwelpeter Museum.

Mit dem Bilderbuch „Le Chemin de la Montagne“ (Éditions Album in Kanada, Éditions Saltimbanque in Frankreich) oder „Komm mit, Lulu!“ (Carlsen Verlag) ist Marianne Dubuc eine besonders poetische Freundschaftsgeschichte gelungen. Sie zeigt auf einfühlsame Weise, wie wohltuend es ist, einen Freund zu haben. Die berührende Geschichte über Freundschaft, Rituale und wichtige Lebensbegleiter hat zahlreiche Preisen erhalten: Prix littéraire du Gouverneur Général, Prix jeunesse des bibliothèques du Québec 2018, Prix TD de littérature jeunesse 2018, Prix Harry Black 2018 und Prix du public Radio Canada 2018.

Marianne Dubuc lebt und arbeitet in Montréal.

Die Feier der französischen Sprache

Um den 20. März herum feiern Frankreich und die französischsprachige Welt seit 1995 alljährlich den internationalen Tag der Frankophonie. Der Tag soll die kulturelle Vielfalt der französischen Sprache unterstreichen, die weltweit von mehr als 220 Millionen Menschen in über 70 Ländern gesprochen wird.

 

Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020/2021 ist Kanada.

Die Literatur und Kultur des riesigen Landes sind durch das Neben- und Miteinander verschiedener Kulturen und Sprachen geprägt: neben Englisch und Französisch existiert auch eine Vielfalt von indigenen Sprachen. 2020 war Kanada mit einem breiten gefächerten digitalen Programm auf der FBM Special Edition vertreten. 2021 sollen Live-Veranstaltungen mit kanadischen Autor*innen, Illustrator*innen und Künstler*innen und -Begegnungen folgen.

inhalte teilen