Echte Bären fürchten sich nicht

Echte Bären fürchten sich nicht

header image

Lieblingsbücher

Echte Bären fürchten sich nicht

von Elisabeth Dale und Paula Metcalf

Buchcover "Echte Bären fürchten sich nicht" von Elisabeth Dale und Paula Metcalf
Echte Bären fürchten sich nicht © Stadt Frankfurt am Main; Oetinger Verlag, Foto: Anja Junglas

ECHTE BÄREN FÜRCHTEN SICH NICHT, ODER?

Eine Empfehlung von Anja Junglas aus der Stadtteilbibliothek Niederrad: Baby-Bär Bobo wird von einem fürchterlichen Geräusch aus dem Schlaf gerissen – waren das Monster? Papa Bär versichert, dass es ganz bestimmt keine Monster gibt und schlägt vor, zur Beruhigung draußen nachzuschauen. Noch in derselben Nacht brechen Mama, Papa und die drei Bärenkinder auf. Im dunklen Wald gibt es einiges zum Fürchten, aber Papa Bär beschwichtigt immer wieder: „Es gibt keine Monster und echte Bären fürchten sich nicht“. Dann passiert etwas, das sogar Papa Bär fürchten lässt. Und da ist ja noch das grässliche Geräusch, dass Baby-Bär Bobo erneut aus dem Schlaf reißt … Woher das Geräusch kommt, wird an dieser Stelle nicht verraten.


>> Ein witziges und ehrliches Bilderbuch über Ängste und Mut, mit zauberhaften Bildern und wundervoll in Reime übersetzt von Paul Maar.

 

Elisabeth Dale (Text) Paula Metcalf (Illu.)
Paul Maar (Übers. aus d. Englischen)
ECHTE BÄREN FÜRCHTEN SICH NICHT
Oetinger, 2018

 


inhalte teilen