Traumwelten

Traumwelten

header image

Belletristik

Traumwelten: Ein Leben

von David Lynch, Kristine McKenna

Traumwelten: Ein Leben
Traumwelten: Ein Leben © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Maxim Sotnikov

Selbst schlechter Kaffee ist besser als gar kein Kaffee


Eine Empfehlung von Maxim Sotnikov aus der Öffentlichkeitsarbeit:
Der Universalkünstler David Lynch, der für Filme wie Mulholland Drive, Der Elefantenmensch oder die Kult-Serie Twin Peaks verantwortlich ist, erzählt in dieser grandiosen Mischung aus Memoire und Biografie über seinen Werdegang. Nicht nur als Filmemacher, sondern auch als Maler, Komponist und Möbeldesigner.

David erzählt detailliert über das Aufkommen eines Künstlers mitten im 20. Jahrhundert. Mit lustigen, absurden und teilweise traurigen Geschichten, führt er uns beispielsweise durch seinen fünfjährigen Versuch, sein Debüt-Film Eraserhead (1977) fertigzustellen, seiner an der Kinokasse gescheiterten und von Kritikern bemängelten Adaption von Dune – Der Wüstenplanet, den Riesen-Erfolg von Twin Peaks (1990-1991, 2017) und seiner Liebe für Kaffee und Zigaretten.

Jedes Kapitel beginnt mit der Co-Autorin Kristine McKenna, die durch hunderte Interviews mit Ex-Frauen, Familienmitgliedern, Schauspieler*innen und sonstigen Kolleg*innen, einen gut recherchierten Einblick, in den Produktionsprozess des Künstlers liefert. Im zweiten Teil des Kapitels kommentiert Lynch dann das gesagte und schildert seine, mit Anekdoten und Hintergrundinformationen gefüllte, Perspektive über den jeweiligen Lebensabschnitt.

>> Es ist eine fesselnde Reise durch den surrealen, abstrakten und originellen Kopf eines der interessantesten Künstlers unserer Zeit.

David Lynch, Kristine McKenna
TRAUMWELTEN: EIN LEBEN
Heyne Encore


Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2088940External Link

inhalte teilen