Picknick im Dunkeln

Picknick im Dunkeln

header image

Belletristik

Picknick im Dunkeln

von Markus Orths

Anna Baumann empfiehlt Picknick im Dunkel
Anna Baumann empfiehlt Picknick im Dunkel © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Anna Baumann

Melone und Heiligenschein.

Anna Baumann aus der Stadtteilbibliothek Nieder-Eschbach empfiehlt: „Picknick im Dunkeln“ ist ein absolut bemerkenswertes Buch, auf das ich selbst erst durch eine Kollegin aufmerksam wurde. Ich bin für diesen Tipp aus ganzem Herzen dankbar und möchte ihn genau aus diesem Grund gerne weitergeben. Stan Laurel und Thomas von Aquin treffen sich in völliger Dunkelheit. Wo sind sie? Was hat sie hergeführt? Und warum? Schließlich liegt ein Zeitsprung von 700 Jahren zwischen ihnen. Was sich zunächst wie der Anfang eines Witzes anhört, ist ein kurzweiliges, charmantes und zugleich philosophisches Kammerspiel über die wichtigen Dinge des Lebens. Was haben ein mittelalterlicher Philosoph und ein Komiker wie Stan Laurel gemeinsam? Was können sie voneinander lernen in dieser Ausnahmesituation? Mehr als es auf den ersten Blick scheint.


>> Der Roman „Picknick im Dunkeln“ von Markus Orths ist ein durch und durch originelles Leseerlebnis, das noch lange bei mir nachleuchten wird.


Markus Orths
PICKNICK IM DUNKEL
Carl Hanser Verlag


Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2147289External LinkExternal Link

inhalte teilen