Meine dunkle Vanessa

Meine dunkle Vanessa

header image

Belletristik

Meine dunkle Vanessa

von Kate Elisabeth Russel

"Meine dunkle Vanessa" von Kate Elisabeth Russel
"Meine dunkle Vanessa" von Kate Elisabeth Russel © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Theresa Doff

Aufwühlender Debütroman über einen als Liebe getarnten Missbrauch.

Eine Empfehlung von Theresa Doff aus dem Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim: Achtung, dieses Buch ist nichts für schwache Gemüter. Der Debütroman der Amerikanerin Kate Elizabeth Russell, ist ebenso fesselnd wie verstörend.

Angesiedelt in der Hochphase der #MeeToo-Debatte, behandelt der Roman das Thema Kindesmissbrauch und den damit verbundenen Umgang mit Opfern und Tätern. Hauptfigur ist die 15 Jährige Vanessa, die sich zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich verstanden fühlt. Das es sich dabei um ihren 42 jährigen Englisch-Lehrer handelt, sieht sie als Bestätigung dafür, dass sie keine Außenseiterin, sondern einfach nur besonders ist.

>> Als Leser*in ist es geradzu beängstigend mitzuverfolgen, wie schleichend der Übergang von scheinbar harmlosen Kommentaren zum Missbrauch verlaufen kann.
Man möchte Vanessa wachrütteln, warnen und das Buch weglegen, nur um es gleich wieder in die Hand nehmen. Als außenstehende*r Beobachter*in hofft man, dass sie doch noch erkennt, wie sie von diesem älteren Mann manipuliert wird, dass es keine Liebe ist und schon gar nicht ihre Schuld.


Kate Elizabeth Russell
MEINE DUNKLE VANESSA
C. Bertelsmann

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2170464External LinkExternal Link

inhalte teilen