Heldinnen werden wir dennoch sein

Heldinnen werden wir dennoch sein

header image

Belletristik

Heldinnen werden wir dennoch sein

von Christiane Wünsche

Heldinnen werden wir dennoch sein
Heldinnen werden wir dennoch sein © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Annika Käck-Sommerfeld

EINTAUCHEN UND WOHLFÜHLEN!

Eine Empfehlung von Annika Käck-Sommerfeld aus der Stadtteilbibliothek Schwanheim: Die Freundschaft von Helma, Susi, Ute und Ellie, alle Anfang 50, war seit ihrer frühen Jugendzeit geprägt von Höhen und Tiefen, von Auseinandertriften und Wiederfinden. Doch die unerwartete Nachricht von Frankies Suizid löst in Ihnen Erinnerungen aus, die für immer verborgen bleiben sollten.
In ihrer Schulzeit gehörte Frankie zu ihrem Freundeskreis. Er war für die Mädels immer der Spaßvogel und auch hilfsbereiter Rettungsanker. Nach dem Abitur brach Frankie den Kontakt ab und verschwand nach Berlin. Die Ursache davon ahnen allerdings nur drei der Frauen und so schweifen die Gedanken immer öfter zu einem bestimmten Sommerabend in den 70er Jahren, der ihr Leben für immer prägte.

>> Bereits den ersten Roman der Autorin habe ich mit Genuss gelesen. Und auch in Gesellschaft der „Heldinnen“ habe ich mich von Beginn an wohl gefühlt. Abwechslungsreich variiert die Erzählperspektive zwischen den Frauen. Wunderbar!


Christiane Wünsche
HELDINNEN WERDEN WIR DENNOCH SEIN

Krüger


Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2214019External Link

inhalte teilen