Hard Land

Hard Land

header image

Belletristik

Belletristik

Hard Land

von Benedict Wells

Karin Wendel liest vor einem Buchregal das Buch Hard Land
Hard Land © Stadt Frankfurt am Main, Foto: privat

Eine Coming of Age Geschichte vom Feinsten

Karin Wendel aus dem Bibliothekszentrum Sachsenhausen empfiehlt: "In diesem Sommer verliebte ich mich, und meine Mutter starb." Dieser erste Satz enthält die Essenz des wunderbaren Entwicklungsromans von Benedict Wells rund um eine Clique von Jugendlichen und den Icherzähler Sam. Sie leben in einem Kaff im amerikanischen Nirgendwo, hängen zusammen ab, bestehen Mutproben, suchen Erfahrungen und erleben Freundschaft und Liebe, aber auch Einsamkeit und Enttäuschungen. Sam muss zeitgleich erleben wie seine Mutter den Kampf mit ihrer Krebserkrankung verliert und ein neues Verhältnis zum Vater finden.

>> Soweit so normal für einen Jugendroman, wirklich bemerkenswert ist, wie einfühlsam Benedict Wells diese Jugendlichen beschreibt, die einem regelrecht ans Herz wachsen, und wie genau er das Lebensgefühlt der 80er Jahre widerspiegelt, mit vielen Zitaten und Verweisen vor allem auf Filme angereichert. Alles dicht und stringent erzählt, ein Lesegenuß! 

Benedict Wells
HARD LAND
Diogenes, Zürich 2021

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=wells+hard+land&top=y&detail=0External Link

inhalte teilen