Die Unvollkommenheit der Liebe

Die Unvollkommenheit der Liebe

header image

Belletristik

Die Unvollkommenheit der Liebe

von Elizabeth Strout

Die Unvollkommenheit der Liebe
Die Unvollkommenheit der Liebe © Stadt Frankfurt am Main, Foto: privat

Von einer Liebe zwischen Mutter und Tochter

Eine Empfehlung von Annika Käck-Sommerfeld aus Stadtteilbibliothek Schwanheim: Die Schriftstellerin Lucy erzählt von einem Lebensabschnitt, der ihr ganzes Leben widerspiegelt:
Schwer erkrankt muss sie längere Zeit im Krankenhaus verbringen. Sie hat Sehnsucht nach ihren beiden Töchtern und fühlt sich alleine. Schließlich bekommt sie Besuch von ihrer Mutter. Fünf Tage und Nächte sitzt sie an Lucys Bett und erzählt ihr banale Geschichten aus der Heimat. Jahrelang hatten Mutter und Tochter keinen Kontakt mehr. Zu sehr lastet die gemeinsame Vergangenheit auf beiden. Lucys Kindheit war geprägt von Armut, Ausgrenzung und fehlender Fürsorge.
Während des Krankhausbesuchs werden alte, bittere Erinnerungen wach. Es bleibt so vieles unausgesprochen, was gesagt hätte werden müssen. Dennoch sind es gerade die banalen Geschichten, die für Lucy so kostbar sind. Denn sie sind ein stiller Versuch von Mutter und Tochter wieder zueinander zu finden.


>>Es ist die Geschichte einer Liebe, die unvollkommen ist. Aber kann eine Liebe zwischen Mutter und Tochter überhaupt vollkommen sein? Und macht diese Unvollkommenheit diese Liebe nicht so besonders wertvoll?
Es ist ein ruhiger Roman, den Elizabeth Strout grandios und mit einem feinen Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen erzählt.


Strout, Elizabeth
DIE UNVOLLKOMMENHEIT DER LIEBE
Luchterhand


Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=1981966External Link

 

inhalte teilen