Die Surrealistin

Die Surrealistin

header image

Belletristik

Die Surrealistin

von Michaela Carter

Die Surrealistin
Die Surrealistin © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Judith Mathis

Von der Muse zur Malerin

Judith Mathis aus der Zentralbibliothek empfiehlt: London 1937: Auf einer Party lernt die Kunststudentin Leonora Carrington den bekannten Maler Max Ernst kennen und beginnt eine Affäre mit ihm. Ohne den Segen und die finanzielle Unterstützung ihrer Familie zieht sie kurzerhand mit ihm nach Paris. Als Max‘ Muse wird sie dort Teil der surrealistischen Künstlerszene, die sie fasziniert und ihre eigenen Werke stark beeinflusst. Aus der Affäre mit Max wird eine Liebesbeziehung, woraufhin er seine Frau verlässt und mit Leonora in die Provence zieht. Doch dann beginnt der zweite Weltkrieg und als Deutscher wird Max inhaftiert. Leonora muss nun ihren eigenen Weg finden, raus aus dem besetzten Frankreich und hin zu sich selbst als Malerin und Autorin.

>> „Die Surrealistin“ ist ein spannender Roman über eine spannende Künstlerin in einer spannenden Zeit!


Michaela Carter
DIE SURREALISTIN
Rowohlt Kindler

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:

https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2179447External Link

inhalte teilen