Das Licht

Das Licht

header image

Belletristik

Das Licht

von T. C. Boyle

Das Licht
Das Licht © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Judith Mathis

Ein (be-)rauschendes Lese-Erlebnis

Eine Empfehlung von Judith Mathis aus der Zentralbibliothek: Als dieser Titel erschien, hat mich die Geschichte sofort interessiert: Timothy Leary ist in den Jahren 1959 – 1963 als Dozent für Psychologie in Harvard tätig. Dort erforscht er den Einsatz psychedelischer Drogen. Als er seinen aufstrebenden wissenschaftlichen Assistenten Fitz endlich zu einer seiner LSD-Partys einlädt, erfüllt sich für diesen ein Traum. Fitz erhofft sich davon einen wichtigen Karriereschritt, merkt aber bald, dass Learys Ziele weniger medizinischer Natur sind. Unter dem Deckmantel seriöser Wissenschaft geht es dem Psychologen um eine Revolution des Bewusstseins. Fitz wird mitgerissen von dieser Vision und schließt sich mit Frau und Sohn Leary und seinen Jüngern an. Was zu Beginn noch Selbstfindung und Befreiung versprach, droht bald immer mehr zu entgleisen ...

>> Der Roman hat mich gleich zu Beginn der Lektüre gepackt und nicht mehr losgelassen, die Lektüre kann ich nur empfehlen!

Tom Coraghessan Boyle
DAS LICHT
Carl Hanser Verlag

 

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=boyle+licht&top=y&detail=1External LinkExternal Link

inhalte teilen