Das Land der Anderen

Das Land der Anderen

header image

Belletristik

Das Land der Anderen

von Leïla Slimani

Das Land der Anderen
Das Land der Anderen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: privat

Fremd in zwei Welten

Eine Empfehlung von Ursula Kunzler aus der Stadtteilbibliothek Griesheim: Die junge Elsässerin Mathilde heiratet nach Kriegsende einen Offizier der französischen Armee. Sie folgt ihm in seine Heimat Marokko, wo er auf einem abgelegenen Hof eine Landwirtschaft aufbauen will.

Dort verbringt sie ein einsames Leben mit harter Arbeit und Erziehung der beiden Kinder. Ihr Mann, der ebenfalls schwer arbeitet, um seine Vorstellung von einem modern geführten Betrieb zu verwirklichen, hat wenig Verständnis für ihre Wünsche und Träume.
Mathilde gehört nirgends richtig dazu, weder zur rassistischen französischen Kolonialgesellschaft noch zur Gemeinschaft der marokkanischen Bauern, die geprägt ist von patriarchalen Traditionen und Schicksalsergebenheit. Freunde findet sie bei anderen Außenseitern, einem staatenlosen jüdischen Arzt und dessen Frau.

>> Vielschichtiges, mitreißendes Portrait Marokkos von den Jahren nach dem 2. Weltkrieg, als die Vorherrschaft Frankreichs in Nordafrika bröckelt, Hass und Gewalt an die Oberfläche kommen und alte Zwänge gegen neue ausgetauscht werden.

Leïla Slimani
DAS LAND DER ANDEREN
Luchterhand

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2213178External Link

 


inhalte teilen