Daheim

Daheim

header image

Belletristik

Daheim

von Judith Hermann

16:9
Annika Käck-Sommerfeld_Daheim © Stadt Frankfurt am Main, Foto: privat

Dieser Bestseller darf im Digitalen Wohnzimmer nicht fehlen:

Eine Empfehlung von Annika Käck-Sommerfeld aus der Stadtteilbibliothek Schwanheim:Was bedeutet „Daheim“? Eine Frau um die 40 Jahre, für die dieser Ort bislang noch nie eine Bedeutung hatte, wagt einen Neuanfang: Nachdem die Tochter auf große Reise gegangen ist, trennt sie sich von ihrem Mann und zieht in ein abgelegenes, altes Haus in einem kleinen Ort an der Nordsee. Sie hat nicht vor, dort sesshaft zu werden, sondern nur vorrübergehend in der Kneipe ihres Bruders auszuhelfen. Die heimatverbundenen Dorfbewohner sind so anders als sie. Dennoch knüpft sie langsam Kontakte. Könnte zu ihrer Nachbarin eine Freundschaft entstehen? Kann sie sich hier wohlfühlen und tatsächlich ein richtiges „zu Hause“ finden?

>> Gerade weil Judith Hermann in einer emotionslosen Sprache erzählt, verbergen die Zeilen ganz viel Tiefgang. Zu Recht steht der Roman auf der Bestsellerliste und wurde für den Leipziger Buchpreis nominiert. Ich war begeistert!


Judith Hermann
DAHEIM
S. Fischer

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:

https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=2211181External Link

inhalte teilen