Im Herzen der Gewalt

Im Herzen der Gewalt

header image

Belletristik

Im Herzen der Gewalt

von Édouard Louis

Buchcover vor einer Treppe.
"Im Herzen der Gewalt" von Édouard Louis. © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Swantje Marschhäuser

Erschütternd und sprachgewaltig

 

Eine Empfehlung von Swantje Marschhäuser aus der Stadtteilbibliothek Sossenheim: Ein erschütterndes und sprachgewaltiges Buch hat der seinerzeit 24-jährige Autor Édouard Louis da geschrieben. Es ist ein autobiografisch geprägter Roman. „Im Herzen der Gewalt“ beschreibt die Geschehnisse einer gewaltvollen Nacht. Was mit einem Flirt an Heiligabend beginnt, endet mit der Vergewaltigung durch den Algerier Reda und einer lebensbedrohlichen Situation. Louis verhandelt in diesem Roman seine Angst in dieser Nacht, die Gewalterfahrung und seine aufkeimende Xenophobie, die er letztlich doch vom eigentlichen Akt der Gewalt trennen kann. Und er beleuchtet das Verhältnis zu seiner Familie aus der Provinz sowie seinen Pariser Freunden.

 

>> Die innere Zerrissenheit des Protagonisten wird in diesem Roman so intensiv geschildert, dass es schmerzt. 


Édouard Louis
IM HERZEN DER GEWALT 
S. Fischer

 

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:

https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=im+herzen+der+Gewalt&top=y&detail=0External Link


 

inhalte teilen