Alles Licht

Alles Licht

header image

Belletristik

Alles Licht, das wir nicht sehen

von Anthony Doerr

"Alles Licht das wir nicht sehen" von Anthony Doerr
"Alles Licht das wir nicht sehen" von Anthony Doerr © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Brigitte Dinger

Ein schicksalsträchtiger Augenblick

Eine Empfehlung von Brigitte Dinger aus der Stadtteilbibliothek Rödelheim: Saint-Malo 1944. Die 16-jährige blinde Marie-Laure flieht mit ihrem Vater aus dem besetzten Paris in die bretonische Küstenstadt. Sie schließen sich der Résistance an, für die ihr Onkel einen Radiosender betreibt. Der 18-jährige Techniker Werner soll diesen Sender im Auftrag der deutschen Wehrmacht aufspüren. Ein kleines Holzmodell mit einem kostbaren Inhalt spielt ebenfalls eine Rolle …

Beim Lesen habe ich um das Leben von Marie-Laure und Werner gebangt, mich mit ihr versteckt, mit Werner die erbarmungslose Ausbildung in der Spezialeinheit und seine Einsätze durchlitten und viel über die geschichtlichen Hintergründe erfahren.

>> Anschaulich beschreibt der Autor, wie sich das junge Mädchen durch ihr Leben bewegt, ohne zu sehen, sich dafür umso mehr hörend, tastend und fühlend ihre Umgebung erschließt. Für einen Augenblick kreuzen sich die Lebenswege der beiden Protagonisten. Werden sie überleben? Eine vielschichtige und äußerst spannende Lektüre. Sie werden das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen!

Anthony Doerr
ALLES LICHT, DAS WIR NICHT SEHEN
C. H. Beck

Ausleihen und Lesen? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Permalink.aspx?id=1951988External Link

inhalte teilen