Mailand

Mailand

header image

Partnerstädte

Mailand

Städtepartnerschaft seit 20. Oktober 1970

Die Hauptstadt der Region Lombardei gilt als wirtschaftliche Hauptstadt Italiens.

Milan cathedral with duomo square in the evening, Italy
Abendstimmung Mailänder Dom und Vorplatz © Stadt Mailand, Foto: k.A.

Einwohner

1.345.851 (Stand 2015)

Bedeutung

Mailand ist die zweitgrößte Stadt des Landes und liegt eingerahmt von den Alpen und dem malerischen Comer See im Norden. Die Stadt ist Sitz großer Handelshäuser, Konzerne und Banken. Metallindustrie (Auto- und Motorenbau), chemische und Textilindustrie, bedeutende internationale Messen kennzeichnen darüber hinaus das Wirtschaftsprofil der Stadt. Die Metropole Oberitaliens ist bekannt als eines der Modezentren der Welt mit ausgesprochen kosmopolitischem Charakter.

Kultur

Oper (Teatro alla Scala), Theater (Piccolo Teatro u.a.), Museen (Pinacoteca di Brera, Museo Poldi di Pezzoli, Pinacoteca Ambrosiana u.a.), Bibliotheken.

Sehenswertes

Berühmtestes Bauwerk ist der spätgotische Dom, der sich in hellem Marmor als gewaltiges filigranes Gebilde aus zahllosen Türmchen und Statuen vor der weiten Piazza auftürmt. Nicht minder bekannt ist Mailand für seine Scala, in der Verdi und Puccini Operngeschichte schrieben. Zwischen Dom und Scala geht es direkt in die schönste überdachte Einkaufsstraße Italiens, der Galleria Vittorio Emmanuele, seit 1877 der "Salon" Mailands.
2015 fand in Mailand die Weltausstellung Expo statt.

inhalte teilen