Budapest

Budapest

header image

Partnerstädte

Budapest

Städtepartnerschaft seit 24. März 1990

Die Hauptstadt der Republik Ungarn erstreckt sich zu beiden Seiten der Donau.

Budapest Kettenbrücke
Budapest Kettenbrücke © Stadt Budapest, Foto: Soos Bertalan

Ungarns Hauptstadt, ein Zusammenschluss der beiden Städte Buda und Pest, ist eine der größten Städte der EU und zudem eines der meist besuchten touristischen Ziele Europas. Besonders die berühmten Donaubrücken sind ein Magnet für Gäste. Viele bedeutende ungarische Unternehmen haben dank der günstigen Lage Budapests ihren Sitz in der Hauptstadt.

Frankfurter Bürgerinnen und Bürger besuchten dank Bürgerreisen unsere Partnerstadt an der Donau. Ein Künstleraustausch treibt kulturelle Projekte voran.

Freundschaft auf Schienen - Frankfurt und Budapest bringen ‚Freundschafts-Bahnen‘ auf die Gleise

Hauptamt und Stadtmarketing
Oberbürgermeister Peter Feldmann und Thomas Wissgott, Geschäftsführer VGF, präsentieren die Frankfurt/ Budapest-Bahn © Andreas Varnhorn, Foto: Andreas Varnhorn
Mit Budapest verbindet Frankfurt am Main eine 30-jährige lebendige Städtepartnerschaft. Das Jubiläumsjahr 2020 stand gleichzeitig im Zeichen von 30 Jahren deutscher Wiedervereinigung. Aus diesem Anlass starten die beiden Partnerstädte eine ganz besondere Aktion: Am 17. Dezember 2020 nahmen die Verkehrsbetriebe beider Städte gleichzeitig Freundschaftsbahnen in Betrieb. Diese sind in ihren Designs der jeweils anderen Stadt gewidmet und werben bei den Fahrgästen für Verbundenheit der beiden Städte, für Austausch und Begegnung. Hierzu waren die Oberbürgermeister und die Chefs der Verkehrsbetriebe über Videokonferenz verbunden.



Die Veranstaltungen auf beiden Seiten konnten aus Pandemiegründen nur jeweils in kleinstem Kreis stattfinden. Umso schöner ist es, dass bewegte Bilder diesen Moment hier dokumentieren.  Die Idee der Freundschaftsbahn in Frankfurt hatten Oberbürgermeister Peter Feldmann und der Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Frankfurt (VGF), Thomas Wissgott, im Jahr 2015 . Seither sind in Frankfurt schon 10 den Partnerstädten gewidmete Stadtbahnen in Betrieb gegangen.

Budapest hat seinerseits die Idee umgesetzt und nimmt nun auf der Hauptverkehrslinie 4-6 mit Frankfurt seine erste Freundschaftsbahn in Betrieb. Oberbürgermeister Feldmann sagte dazu: "Die Inbetriebnahme der Städtepartnerschaftsbahnen Frankfurt – Budapest am gleichen Tag, fast zur gleichen Uhrzeit sendet ein sehr positives Signal und zeigt, wie viele Gemeinsamkeiten wir trotz vieler Kilometer Entfernung haben.“

Hauptamt und Stadtmarketing
Oberbürgermeister Gergely Karácsony bei der Einweihung der Freundschaftsbahn in Budapest © Stadt Budapest, Foto: Bence Járdányi
Gergel Karácsony, sein ungarischer Kollege ergänzte: „Frankfurt am Main hat Budapest als Erste ihre Partnerschaft während des demokratischen Übergangs angeboten, woran wir uns heute anlässlich des 30. Jubiläumsjahres der Partnerschaft unserer Städte mit der Inbetriebnahme der Frankfurt-, und Budapest-Freundschaftsbahnen erinnern.“
In Budapest war die deutsche Seite bei der Bahneinweihung vertreten durch den deutschen Botschafter Johannes Haindl, der die Bedeutung der Städtepartnerschaften als Fundament für internationale Beziehungen unterstrich.





Ein großer Dank gilt allen Beteiligten auf beiden Seiten. In Frankfurt a.M. besonders der VGF und ihrem Geschäftsführer Thomas Wissgott, die diese Kooperation ermöglicht haben.


Die Dokumentation aus Budapest finden Sie unter: Bericht Freundschaftsbahn in BudapestExternal LinkExternal Link


inhalte teilen

Aktivitäten Budapest 2010 bis 2018