Über uns

Über uns

header image

Protokoll

Über uns

EZB Präsidentin Christine Lagarde trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Frankfurt ein, aufgenommen am Freitag (29.11.2019) in Frankfurt am Main. Foto: Salome Roessler
Eintrag der EZB-Präsidentin Christine Lagarde in das Goldene Buch der Stadt Frankfurt am Main © Salome Roessler, Foto: Salome Roessler

Das Protokoll der Stadt Frankfurt am Main versteht sich als Dienstleister der Stadtrepräsentation für den Oberbürgermeister und den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main. Es sorgt für das richtige Timing von Repräsentationsveranstaltungen, dem Anlass gemäßen (zeremoniellen) Ablauf und bürgt für ein abgestimmtes, würdiges Gesamterscheinungsbild, das der Etikette Rechnung trägt. Es formt das Außergewöhnliche mit besonderen Bildern und symbolischen Ausdrucksformen, welche die Bürger Akzeptanz und Stolz auf ihre Stadt empfinden lassen.

 

Aufgaben

Organisation von Repräsentationsveranstaltungen z. B.:


- Staatsbesuche, Gedenkveranstaltungen und Antritts- und Abschiedsbesuche der Diplomaten

- Empfänge in allen Angelegenheiten einer internationalen Großstadt und Metropole

- Ehrungen und Preisverleihungen

(z. B. Ehrenbürgerwürde, Goethe-Preis, Theodor W. Adorno-Preis, Max Beckmann-Preis, Ignatz Bubis-Preis, Otto Hahn-Preis, Tony-Sender-Preis, Goethe-Plakette, Ehrenplakette, Bürgermedaille, Römerplaketten, Sportplaketten, Bundesverdienstordensangelegenheiten, Ehrenbriefe des Landes Hessen, Lebensretterehrungen, Weihnachtsbesuche des Oberbürgermeisters bei Dienststellen und sozialen Einrichtungen, Trauerangelegenheiten, Kondolenzen, Ehe- und Altersjubiläen, Ehrenpatenschaften)

 

Vergabe und Vermietungen von Räumen der Paulskirche und des Römers

- Vermarktung sowie Koordination des Vermietungsmanagements

- Beratungs- und Abstimmungsgespräche mit dem Kunden, Abschluss von Mietverträgen 

 

 

Das Protokoll arrangiert z. B. bei den Repräsentationsveranstaltungen:

Gästelisten, korrekte Anreden und Anschriften, Einladungsmanagement, Programmkarten, Rang- und Rednerfolgen, Gastgeschenke, In- und Outdoorbeflaggung, Auswahl der Getränke und Speisen, Begrüßungsfolge, Placement, Beschallungstechnik, Musikauswahl, Service, Blumendekoration, Mobiliaraufbau, Urkunden und Plaketten, Roter Teppich, Goldenes Buch, Amtskette

 

Des Weiteren sind Patenschiffe und Patenflugzeuge nach der Stadt Frankfurt am Main benannt. Die damit verbundenen Patenschaften werden ebenfalls vom Protokoll der Stadt Frankfurt am Main betreut. Weitere Informationen finden Sie unter PatenschaftenInternal Link.

inhalte teilen