Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main

Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main

City- und Stadtteilmarketing

Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main

Skyline Frankfurt mit dem Main im Vordergrund
Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main © Stadt Frankfurt am Main

Ein Zukunftskonzept für die nachhaltige Belebung der Frankfurter Innenstadt

Frankfurt erhält ein Innenstadt-Konzept und das City- und Stadtteilmarketing wird zu Citymanagement ausgebaut

 

Wohin steuert die Frankfurter Innenstadt? Die Ansprüche der Frankfurterinnen und Frankfurter an „ihre“ City haben sich in den vergangenen Jahren massiv gewandelt.

Nur shoppen, das war einmal. Der Erlebnisfaktor hat an Bedeutung gewonnen, das Internet macht alteingesessenen Geschäften Konkurrenz. Zugleich eröffnet das wachsende Nachhaltigkeitsbewusstsein der Menschen neue Chancen – für Läden abseits der Norm, mit einem Fokus auf regionale Produkte. Die Corona-Pandemie hat die Geschwindigkeit der Transformation erheblich beschleunigt, auch in Frankfurt.
 
Daher war es Zeit für einen Masterplan, der diesen Tendenzen Rechnung trägt  – der Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main. Am Donnerstag, 5. Mai, präsentierte Oberbürgermeister Peter Feldmann den Masterplan gemeinsam mit dem Consulting-Unternehmen Project M, das im Laufe der vergangenen zwölf Monate mit dessen Erstellung betraut war. Er dient dem City- und Stadtteilmarketing als Grundlage für die gezielte Ausrichtung aller künftigen Innenstadt-Aktivitäten.
 
Als eine Schlüsselmaßnahme aus dem Masterplan Tourismus 2030 und dessen konsequenter Umsetzung nimmt der Masterplan ErlebnisCity gezielt die Innenstadt unter die Lupe. Was macht Frankfurt aus? Wo liegen Schwachstellen oder Hemmnisse, die eine Weiterentwicklung zum „place to be“ derzeit ausbremsen? Was sind die Stärken und Besonderheiten Frankfurts? Der Masterplan ErlebnisCity Frankfurt am Main nimmt den Status-Quo der Frankfurter Innenstadt unter Berücksichtigung vorliegender Studien, zentraler Trends und Einflussfaktoren auf, bestimmt Potenziale im Wettbewerbsvergleich und arbeitet Entwicklungspotenziale aus. Dabei greift der Masterplan Impulse von mehr als 50 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Kammern, Verbänden, Immobilienbranche, Eigentümern und Kirchen auf. Er zeigt zeitliche Perspektiven in Zusammenspiel aus kurz- mittel- und langfristigen Zielen in Verbindung mit strategischen Projekten und die Optimierung von Strukturen und Prozessen auf, mit dem Ziel einer „resilienten Stadt“ und dem Fokus „Zukunft Innenstadt“.