Einreisebestimmungen bei Reiserückkehr

Einreisebestimmungen bei Reiserückkehr

header image

Öffentlicher Verkehr & Reisen

Einreisebestimmungen bei Reiserückkehr

Quarantäne-Bestimmungen für Einreisende

Wer aus einem Corona-Risiko- oder Hochinzidenzgebiet nach Hessen einreist, muss sich unmittelbar in zehntägige Quarantäne begeben. Wer aus einem Virusvarianten-Gebiet einreist, muss sich in vierzehntägige Quarantäne begeben.


Eine Testung zur Beendung der Quarantäne ist nach Einreise aus Risiko- oder Hochinzidenzgebieten frühestens nach fünf Tagen durch ein negatives PCR-Testergebnis möglich. Dies gilt nicht für Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten.

 

Bei einem positiven Antigen-Schnell- oder Selbsttest ist die Testperson verpflichtet, sich nach der Corona-Quarantäneverordnung des Landes Hessen abzusondern, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt. Fällt der PCR-Test positiv aus führt dies zur Haushaltsquarantäne.

 

Ausnahmen gelten für Personen, die bspw. beruflich bedingt grenzüberschreitend Waren oder Personen befördern oder zur Aufrechterhaltung des Gesundheitswesens dringend erforderlich sind und sich weniger als 72 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Eine Übersicht weiterer Ausnahmen erhalten Sie auf der Seite des Hessischen Ministeriums für Soziales und IntegrationExternal Link.

 

Alle Quarantäneregeln für Risikogebiete und Hochrisikogebiete sind in der Übersicht Einreise und Quarantäne (Stand: 05.03.2021) (pdf , 635KB)Download Link des Landes Hessen zusammengestellt.

 

Wichtiger Hinweis:
Seit dem 30. März 2021
müssen sich alle Einreisenden, die per Flugzeug nach Deutschland einreisen wollen, verpflichtend vor der Abreise testen lassen und einen negativen COVID-19-Test vorweisen. Von der Testpflicht sind Personen ausgenommen, die das sechste Lebensjahr nicht vollendet haben.

 

Reisende, die aus einem Risiko- oder Hochrisikogebiet einreisen wollen, müssen sich bis zu zehn Tage vor Ihrer Einreise nach Deutschland elektronisch unter ww.einreiseanmeldung.deExternal Link registrieren. Falls die Anmeldung elektronisch nicht möglich ist, muss eine schriftliche Ersatzmitteilung (pdf , 252KB)Download Link (Aussteigekarte) ausgefüllt und dem Beförderer, oder der Grenzbehörde übergeben werden. 

 

Eine Übersicht der aktuellen Risiko- und Hochrisikogebiete findet sich auf den Seiten des Robert-Koch Instituts: RKI.de: RisikogebieteExternal Link

 

Ein Merkblatt und Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung sind im Downloadbereich des BundesgesundheitsministeriumsExternal Link verfügbar (auch in weiteren Sprachen).

 

Weiterführende Informationen zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen sind auf den Seiten der Bundespolizei verfügbar: bmi.bund.deExternal Link

 

Seit dem 1. März 2021 werden Einreisende von ihren Mobilfunkanbietern über die geltenden Einreise- und Infektionsschutzbestimmungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 per SMS informiert.

 

Weitere Informationen unter: 
Hessen.de: Verordnungen und AllgemeinverfügungenExternal Link
Hessen.de: Quarantänebestimmungen und Coronatests für EinreisendeExternal Link
Bundesregierung.de: Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen RisikogebietenExternal Link
Frankfurt-airport.com: FAQ Corona-VirusExternal Link 
Hessen.de: Fremdsprachliche Informationen für Einreisende aus RisikogebietenExternal Link
Hessen.de: Ausnahmen zu Quarantäne-BestimmungenExternal Link

 

Einreisebestimmungen bei Reiserückkehr

Wo und wann müssen sich Reiserückkehrende testen lassen, die aus dem Ausland nach Hessen einreisen?

Die Kassenärztliche Vereinigung hat eine Liste mit Testzentren in HessenExternal Link zusammengestellt.

Reisende, die aus Corona-Risikogebieten und Hochrisikogebieten (Hochinzidenz-, bzw. Virusvarianten-Gebiete) einreisen und sich bis zu zehn Tage vor Einreise dort aufgehalten haben, sind dazu verpflichtet, sich unverzüglich testen zu lassen. Dies ist bei Einreise über den Flughafen Frankfurt nach Vorlage der Bordkarte am Flughafen (siehe Testcenter Auswahl) möglich. Bitte halten Sie den Nachweis Ihrer Einreiseanmeldung vor.

- Einreisende aus Risikogebieten müssen sich unverzüglich nach Einreise, spätestens nach 48 Stunden, auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus testen lassen. Der Test darf frühestens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen werden. 

- Einreisende aus Hochrisikogebieten (Hochinzidenz-, bzw. Virusvarianten-Gebieten) müssen sich vor der Einreise (frühestens 48 Stunden vor der Abreise) testen lassen und vor Abreise einen Testnachweis oder ein ärztliches Zeugnis vorlegen. Sollte dies nicht vorliegen, können Beförderer vor der Abreise eine Testung durchführen. 

- Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten, die eine Testung durch den Beförderer aufgrund des Fehlens eines eigenen Testnachweises vornehmen lassen, darf der Test höchstens 12 Stunden vor der Abreise erfolgen.

Wichtiger Hinweis zu Risiko- und Hochrisikogebieten: Das Gesundheitsamt kann Sie innerhalb von zehn Tagen nach Einreise zur Vorlage des negativen Testergebnisses auffordern.

- Einreisende aus Nicht-Risikogebieten können sich gegen private Rechnung beim CENTOGENE-Testzentrum testen lassen. 

Die Kosten der Testungen sind privat zu tragen.

 

Zuletzt aktualisiert am 19.03.2021

 

Weitere Informationen unter: rki.de: Information zur Anerkennung von diagnostischen Tests bei Einreise aus einem RisikogebietExternal Link

 

 

Wie gehe ich vor, wenn mein PCR-Test bspw. am Flughafen Frankfurt positiv ausfällt?

Reiserückkehrende mit einer SARS-CoV-2-Infektion auf Grundlage eines positiven PCR-Tests, sind verpflichtet sich unverzüglich für 14 Tage nach Vornahme des zugrundeliegenden Testes in Quarantäne zu begeben.

Ihnen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. Für alle im Hausstand lebenden Personen gilt die Haushaltsquarantäne. Haushaltsangehörige von positiven Reiserückkerer_innen, die sich aufgrund dessen in Quarantäne befinden, dürfen für Einkäufe zur Deckung des täglichen Bedarfs die Wohnung kurzzeitig verlassen. Die Verpflichtung zur Absonderung gilt nicht für Personen, bei denen in den letzten drei Monaten mittels PCR-Test eine Infektion mit SARS-CoV-2 bereits nachgewiesen wurde und der aufgrund dieser Infektion einzuhaltende Absonderungszeitraum verstrichen ist.

Für Reiserückkehrende, bei denen eine Infektion mit SARS-CoV-2 auf Grundlage eines Antigen-Schnell- oder Selbsttests nachgewiesen ist, gilt die unverzügliche Pflicht zur Durchführung eines PCR-Tests. Die Absonderung wird für die Dauer, die zur Durchführung eines Tests erforderlich ist, ausgesetzt. Mit Erhalt eines negativen PCR-Testergebnisses endet die Absonderung. Bestätigt der PCR-Test die Infektion, verlängert sich die Dauer der Absonderung dadurch nicht.

Das positive Ergebnis wird vom Labor an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet, das dann Kontakt zu der betreffenden Person aufnimmt. Wichtiger Hinweis: Sollte sich das Frankfurter Gesundheitsamt nach Bekanntgabe des positiven Testergebnisses nicht innerhalb von drei Werktagen mit Ihnen in Verbindung setzen, kontaktieren Sie das Gesundheitsamt bitte eigenständig unter der Rufnummer 069 212 77400 oder über das Corona-KontaktformularExternal Link.

Zusätzliche Informationen für Arbeitnehmer:
Ist der/die Beschäftigte infolge der Infektion arbeitsunfähig erkrankt, dann ist der Arbeitgeber im Rahmen einer Krankschreibung – wie sonst üblich ohne Nennung der Diagnose – zu informieren. Ist die positiv getestete Person im Sinne einer Arbeitsunfähigkeit nicht krank, d.h. ohne Symptome, dann ist dem Arbeitgeber die Verwaltungsverfügung „Anordnung der Absonderung“ einzureichen. Dies ist vor allem bezüglich des Entschädigungsanspruches für den Verdienstausfall wichtig. Die hierfür zuständige Behörde ist das Regierungspräsidium Darmstadt: Infektionsschutzgesetz (IFSG) EntschädigungenExternal Link.


Weitere Fragen und Antworten finden sich auf der Seite VerhaltensempfehlungenInternal Link.

 

Zuletzt aktualisiert am 19.03.2021

 

Müssen Kontaktpersonen von Corona-Positiven Reiserückkehrenden auch in Quarantäne?

Ja, es gilt eine häusliche Absonderung für 14 Tage (Quarantäne), gerechnet ab dem letzten Tag des Kontaktes zu einer Corona-positiv getesteten Person.

Dies betrifft alle Haushaltsmitglieder und die Kontaktpersonen, die einen engeren, mindestens 15 Minuten langen ungeschützten Kontakt hatten. Die häusliche Absonderung kann auf zehn Tage verkürzt werden, wenn ein negativer SARS-CoV-2-Test (Antigen-Nachweis oder PCR-Test) vorliegt; der Test darf frühestens am zehnten Tag der Quarantäne durchgeführt werden. Ggf. kann die Absonderung unter Abwägung der Möglichkeiten und nach Risikobewertung des Gesundheitsamtes in einer anderen Einrichtung erfolgen.

 

Zuletzt aktualisiert am 19.03.2021

 

Weitere Informationen unter: RKI.de: Kontaktpersonen-Nachverfolgung bei Infektionen durch SARS-CoV-2Internal Link

Testcenter (Auswahl)

CENTOGENE Testcenter

CENTOGENE Frankfurt Flughafen
Tel.: 0381/80 11 37 00

Internet: Centogene Frankfurt FlughafenExternal Link

 

CENTOGENE Shopping Center MyZeil Frankfurt
Zeil 106
60313 Frankfurt am Main
Tel.: 0381/80 11 37 00

Internet: Centogene MyZeilExternal Link

 

Medical Center (Frankfurt Flughafen)

Fraport Medical Center
Gebäude 226, Terminal 1, Bereich A, Ankunftsebene

Internet: Medical Center: TestsExternal Link

ASB Corona-Testcenter

ASB Testcenter City
An der Hauptwache 1
60313 Frankfurt
Tel.: 069/31 40 72 76

ASB Testcenter West
Silostraße 23
65929 Frankfurt
Tel.: 069/31 40 72 76

ASB Testcenter Ost
Borsigallee 14
60388 Frankfurt
Tel.: 069/31 40 72 76

 

Internet: ASB Frankfurt TestcenterExternal Link

Kassenärtzliche Vereinigung Hessen: Uniklinik und Messe

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Testcenter Uniklinik Frankfurt
Sandhofstraße/Ecke Sandhöfer Allee 
Gebäude Nr. 65 
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 116 117

Drive-in-Testcenter Messe
Straße der Nationen
60486 Frankfurt am Main
Tel.: 116 117

 

Internet: KVHessen.deExternal Link

DRK: Antikörper-Testcenter

Antikörper-Testcenter „Seilerstraße“
Deutsches Rotes Kreuz
Seilerstr. 23
60313 Frankfurt am Main
Tel.: 069/71 91 91 0

Internet: Deutsches Rotes Kreuz: TestcenterExternal Link 

MVZ Medical Care

MVZ Medical Care GmbH

Mainzer Landstraße 265
60326 Frankfurt am Main
Tel.: 069/999 999 125

Eschersheimer Landstraße 248
60320 Frankfurt a. M.
Tel.: 069/999 999 125

Große Marktstraße 8-10
63065 Offenbach am Main
Tel.: 069/999 999 122

Frankfurter Straße 3-5
63065 Offenbach am Main
Tel.: 069/999 999 122

 

Internet: MVZ Medical CareExternal Link