Veranstaltungen

Veranstaltungen

header image

Veranstaltungen, Kultur & Religion

Veranstaltungen

Zusammenkünfte, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangebote (z. B. Theater, Opern, Kinos und Konzerte), an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, sind in geschlossenen Räumen bis 500 und im Freien bis 1.000 Teilnehmenden erlaubt. 
  

  • In geschlossenen Räumen: 3G-Regel, Maskenpflicht bis zum Sitzplatz, bis 500 Teilnehmende (Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt) ohne Genehmigung
  • Im Freien: für Veranstaltungen im Freien, insbesondere Volksfeste, Weihnachtsmärkte und ähnliche Veranstaltungen gilt die 3G-Regel nicht; bis 1.000 Teilnehmende (Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt) ohne Genehmigung; bei mehr als 1.000 Teilnehmenden genehmigungspflichtig mit 3G-Pflicht; eine Gestattung kann auch ohne eine Festlegung einer Teilnehmerzahl erfolgen

    Bei 3G-Veranstaltungen muss ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegen.


Zudem besteht für Veranstaltende und private Betreibende die Möglichkeit das 2G-Optionsmodell umzusetzen. Der Einlass erfolgt dann ausschließlich nur für Geimpfte und Genesene. In diesem Fall entfallen folgende Einschränkungen:

 

  • Abstandsregel
  • Maskenpflicht
  • Kapazitätsbeschränkungen
  • Kinder unter 12 Jahren sind von der 2G-Pflicht ausgenommen

Welche Veranstaltungen müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden?

Veranstaltungen und Kulturangebote mit mehr als 500 Teilnehmenden in Innenräumen und mehr als 1.000 Teilnehmenden im Freien benötigen die Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes. Bei der Berechnung der Mindestanzahl der Teilnehmenden werden Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

Das Gesundheitsamt prüft, ob die räumlichen Gegebenheiten eine größere Personenzahl ermöglichen und die weiteren rechtlichen Anforderungen nicht nur eingehalten werden, sondern deren Einhaltung überwacht wird.

Für die Genehmigung einer Veranstaltung durch das Gesundheitsamt ist ein vollständig ausgefüllter Antrag sowie nachfolgend aufgelistete Dokumente mindestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn an corona.veranstaltungen@stadt-frankfurt.deInternal Link zu senden:

Hygienekonzept
 Checkliste für Veranstaltungen
 Lageplan mit Laufwegen
• Bestätigung des Raumanbieters (nur bei geschlossenen Räumen)

Alle Formulare für den Antrag sind auf der Seite VeranstaltungsgenehmigungenInternal Link des Gesundheitsamtes zum Download verfügbar.

 

Wichtiger Hinweis zur Zulassung für Großveranstaltungen:

Die zulässige Anzahl von Teilnehmenden wird für jede Veranstaltungsstätte durch die Einhaltung des Abstandsgebots angepasst und an die örtlichen Gegebenheiten und die Kapazität der örtlichen Infrastruktur bestimmt. Oberhalb einer absoluten Zahl von 5.000 Teilnehmenden liegt die zulässige Auslastung bei max. 50 % der jeweiligen Höchstkapazität, jedoch nicht mehr als 25.000 Teilnehmenden (einschließlich geimpfter und genesener Personen). 

Bei der Umsetzung des 2G-Optionsmodells entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Teilnehmenden.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Sind private Feiern und Veranstaltungen erlaubt?

Für private Zusammenkünfte, an denen mehr als 25 Personen teilnehmen, wird die Beachtung der folgenden Regeln dringend empfohlen:

Abstands- und Hygienekonzept
 Negativnachweis (3G-Regel)
 medizinische Maske, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann


Für private Feiern und Veranstaltungen in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen (etwa für Geburtstagsfeiern und Hochzeiten) gelten die Veranstaltungsregeln.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Muss bei Veranstaltungen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?

Teilnehmende von Kulturveranstaltungen (Theater, Opern, Kinos, Konzerte etc.) müssen eine medizinische Maske tragen, sobald sie geschlossene Räume betreten. Die Maske muss bis zur Einnahme eines Sitzplatzes getragen werden.

Ebenso gilt das Tragen einer medizinischen Maske in Gedrängesituationen, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (insbesondere beim Einlass und in Warteschlangen).

Dort, wo keine Maskenpflicht besteht, ist grundsätzlich der Verzehr von Speisen und Getränken möglich (z. B. am Sitzplatz im Kino). 


Zuletzt aktualisiert am 16.09.2021
Weitere Informationen unter: Kultur Portal FrankfurtExternal Link

Dürfen Nachtclubs und Diskotheken wieder öffnen?

Tanzlokale, Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen dürfen unter Auflagen ihre Außen- und Innenbereiche öffnen, wenn


Gäste mit einem Negativnachweis (3G-Regel bzw. 2G-Regel) eingelassen werden,
 eine Kontaktdatenerfassung erfolgt,
 nur eine Person je fünf Quadratmeter Fläche eingelassen wird und
 ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird.
 Der Betrieb der Räumlichkeiten als Gastronomie (ohne Tanz) ist weiterhin möglich, sobald zusätzlich ein Abstands- und Hygienekonzept dem Genehmigungsantrag zur Vorlage beim Gesundheitsamt beigefügt wird. Der Wechsel des Betriebskonzeptes muss vom Gesundheitsamt genehmigt werden. 

 

Wichtiger Hinweis:
Der Betrieb der Innen- und Außenräume von Clubs und Diskotheken zum Tanzen ist nur erlaubt, wenn Gäste mit einem Impfnachweis, Genesenennachweis oder einem negativen Nukleinsäurenachweis (z. B. PCR, PoC-PCR, max. 48 Stunden vor Besuch) eingelassen werden. Auf Tanzflächen in den Innenräumen besteht die Maskenpflicht, jedoch nicht, wenn die 2G-Regel umgesetzt wird.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Spielhallen und Casinos

Die Öffnung von Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie der Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen ist nur zulässig, wenn

Gäste mit einem Negativnachweis (3G-Regel bzw. 2G-Regel) eingelassen werden,
ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird und
 Gäste i
n Innenräumen bis zur Einnahme eines Sitzplatzes eine medizinische Maskenpflicht tragen.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: FreizeitangeboteExternal LinkHessen.de: Corona in HessenExternal Link