Schule & Ausbildung

Schule & Ausbildung

header image

Kinder, Jugendliche & Bildung

Schule, Ausbildung & Weiterbildung

Im Zeitraum vom 25. Oktober bis zum 05. November 2021 gelten für den Schul- und Unterrichtsbetrieb nachfolgende Regelungen: Informationsblatt Unterrichtsbetrieb nach den Herbstferien 2021 (pdf , 459KB)Download Link

 

Ab dem 08. November gilt unter Vorbehalt: 

Für alle Klassen gilt der Präsenzunterricht und die Testpflicht zweimal pro Woche. 

 

Die medizinische Maskenpflicht in Schulgebäuden und Gebäuden sonstiger Ausbildungseinrichtungen besteht bis zum Sitzplatz.

 

Alle aktuellen Informationen für Träger schulischer Angebote finden Sie hierInternal Link.

 

Das Gesundheitsamt hat ein Informationsblatt – Schulen und Kitas in der Pandemie (Stand: 24.09.2021) (pdf , 1278KB)Download Link über das Vorgehen bei positiven Corona-Fällen in Schulen zusammengefasst.

 

Weitere Informationen:
Schulpsychologie und PräventionExternal Link
Hessisches Kultusministerium: Umgang mit Corona an SchulenExternal Link
Hessisches Kultusministerium: Testheft für Schule und AlltagExternal Link

Schule, Ausbildung & Weiterbildung

Sind auch Berufsschulen für den Unterricht geöffnet?

Auch an Berufsschulen gilt der Präsenzunterricht und die Testpflicht zweimal pro Woche.

Aufgrund der unterschiedlichen Schulformen an den beruflichen Schulen können keine allgemein für alle Schulen gültigen Regelungen getroffen werden. 

Die wichtigsten Hygieneregeln sind jedoch einzuhalten:

• Tragen einer medizinischen Maske in Schulgebäuden (Gängen, Treppenhaus etc.)
• 
sorgfältige Händehygiene
• 
Vermeidung körperlicher Kontakte und das Einhalten eines angemessenen Abstandes
• 
regelmäßiges und ausreichendes Lüften der Unterrichtsräume
• 
die gründliche und regelmäßige Reinigung im Schulgebäude

  

Der Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen dürfen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes nicht besucht werden, wenn Schüler und Schülerinnen oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19, insbesondere Fieber, trockenen Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen.

  

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Was passiert, wenn ein COVID-19-Fall auftritt?

Im Falle einer positiv getesteten Person, sind in den folgenden 14 Tagen in der betroffenen Klasse oder Lerngruppe an den Unterrichtstagen tägliche Tests durchzuführen.

Die täglichen Tests entfallen, wenn ein Nukleinsäurenachweis ergibt, dass keine Infektion mit Covid-19 vorliegt.

 

Zuletzt aktualisiert am 13.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Ist Musikunterricht erlaubt?

Musikunterricht darf erfolgen.

Die Durchführung von Musikunterricht ist nur bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte zulässig. Zudem müssen sich Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte zweimal in der Woche testen lassen.

Die Maskenpflicht gilt in Gebäuden der Schulen bis zum Sitzplatz.

Leitungen der Hochschulen, Berufs-, und Musikakademien können zur Sicherstellung des Infektionsschutzes zusätzlich folgende Maßnahmen treffen:

erweiterte medizinische Maskenpflicht
Zutritt zu einzelnen Veranstaltungen oder Räumen nur mit einem Negativnachweis (3G-Regel)
vom Tragen einer medizinischen Maske absehen, soweit die Tätigkeit dies notwendig macht

 

Wichtiger Hinweis: Die Antwort bezieht sich auf Einrichtungen nach § 33 Nr. 3 IfSG sowie § 14 CoSchuV.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessisches Kultusministerium: Corona FAQExternal Link

Dürfen Schulfahrten stattfinden?

Ein- und mehrtägige Schulfahrten innerhalb Deutschlands und eintägige Fahrten ins Ausland dürfen grundsätzlich durchgeführt werden – unabhängig von den Sieben-Tage-Inzidenzwerten des Abfahrtortes und dem Reiseziel.

Während der Fahrt gelten die gleichen verbindlichen Testregelungen wie im Präsenzunterricht, wobei der erste Test unmittelbar vor Reiseantritt durchgeführt werden soll:

Regelung betreffend geplante Schulfahrten seit dem 13. September 2021 (pdf , 195KB)Download Link

 

Wichtiger Hinweis: Vor anstehenden Klassenfahrten empfiehlt das Gesundheitsamt die Mund-Nasen-Bedeckung konsequent für 14 Tage, auch am Sitzplatz, zu tragen. So können eventuelle Quarantänemaßnahmen vermieden werden.

 

Zuletzt aktualisiert am 21.09.2021

 

Darf ich ein Auslands- oder Betriebspraktikum absolvieren?

Betriebspraktika an den allgemein bildenden Schulen können unter Einhaltung der Hygienevorschriften absolviert werden, sofern dies von den Schülern und Schülerinnen gewünscht wird und die Betriebe einverstanden sind. Bestehen jedoch aufgrund der Pandemiesituation seitens der beauftragten Lehrkräfte oder sozialpädagogischen Mitarbeitenden sowie der Betriebe nachvollziehbare Bedenken am Praktikumsort, kann von Besuchen abgesehen werden. Zur Sicherstellung einer Betreuung durch die Schule soll in diesem Fall der Kontakt zwischen Lehrkraft, Praktikanten und Betrieb über Telefonate oder in elektronischer Form unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen hergestellt werden.

Für die Betriebspraktika ist eine reguläre Durchführung vorgesehen.

Auslandspraktika können grundsätzlich stattfinden. Da im Kontext mit Auslandsaufenthalten aktuell weiterhin Risiken bestehen, muss gegenüber den Auszubildenden bzw. Schüler und Schülerinnen klargestellt werden, dass von ihnen selbst eine Risikoabwägung vorzunehmen ist. Für die Wiedereinreise nach Deutschland sind die aktuellen Bestimmungen des Bundes bzw. des Landes Hessen zu beachten: https://soziales.hessen.de/Corona/Reisen-und-EinreiseExternal Link. Eine Kostenübernahme durch das Land Hessen (z. B. durch Rückholaktion aus dem Ausland) ist in jeglicher Hinsicht ausgeschlossen.


Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessisches Kultusministerium: Schulsystem FAQExternal Link

Volkshochschule

Die Volkshochschule (VHS) bietet ihre Kurse und Veranstaltungen in Präsenz und Online an.

Es besteht eine Maskenpflicht in Gängen und Fluren der VHS-eigenen Zentren. Im Veranstaltungsraum gilt die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.


In folgenden Kursen gilt die 3G-Regel:

Filmforum Höchst
Bewegungs- und Entspannungskurse
Kurse in Schwimmbädern
Kurse für Kinder und Jugendliche (Junge VHS und Hochbegabtenzentrum)

 

Wichtiger Hinweis: In einigen extern angemieteten Liegenschaften gelten besondere Regelungen. Informieren Sie sich vorher unter KursangebotExternal Link in der jeweiligen Kursbeschreibung.

Die VHS bittet – sofern Sie nicht bereits vollständig geimpft oder genesen sind – vor dem Besuch eines Präsenzkurses einen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest und nicht älter als 24 Stunden) bzw. einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) durchzuführen.

Weiterhin gelten die Hygieneregeln der Volkshochschule (pdf , 73KB)Download Link.

 

Die VHS ist per E-Mail unter vhs@frankfurt.deInternal Link und telefonisch unter der Rufnummer 069/212-71501 erreichbar.

 

Zuletzt aktualisiert am 21.09.2021
Weitere Informationen unter: vhs Frankfurt - Informationen zum aktuellen KursbetriebExternal Link 

 

Fahrschulen

Der praktische Fahrunterricht und die Abnahme der praktischen Fahrprüfung ist gestattet.

Es besteht die medizinische Maskenpflicht, da der Mindestabstand von 1,5 Metern im praktischen Teil des Fahrunterrichts nicht eingehalten werden kann.

 

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2021
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Außerschulische Bildung und AusbildungExternal Link; ADAC.de: Verlängerte Fristen rund um den FührerscheinExternal Link