Impfen & Impfzentrum

Impfen & Impfzentrum

header image

Gesundheitswesen, Schnelltests & Impfen

Impfen und Impfzentrum

Seit dem 21. September 2021 befindet sich das Impfzentrum in der Messehalle 1.2.

 

Die Stadt Frankfurt möchte allen, die keine Möglichkeit haben sich beim Hausarzt oder Betriebsarzt impfen zu lassen, weiterhin ein Impfangebot machen.

 

Der Zugang zum Impfzentrum bei Anreise aus der Stadt erfolgt über den Eingang City (Friedrich-Ebert-Anlage). Zum Eingang gelangen Sie sowohl mit der U- und Straßenbahn (Station „Festhalle Messe“) als auch mit dem PKW (Parkmöglichkeiten in öffentlichen Parkhäusern rund um die Messe).

 

Die Impfungen finden unkompliziert, ohne Termin und kostenlos statt: 

Montag bis Freitag von 12 Uhr – 19 Uhr

 

Es steht der mRNA-Impfstoff BionTech zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass seit dem 18. Oktober 2021 keine Erstimpfungen mit dem mRNA- Impfstoff Moderna mehr möglich sind.

 

Da das Interesse an den Impfungen nicht kalkulierbar ist, wird bei aufkommenden Wartezeiten um Verständnis gebeten.
 

Wenn Sie dazu beitragen möchten, den Durchlauf im Impfzentrum zu beschleunigen, empfehlen wir Ihnen das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnesebogen mit Einwilligungserklärung bereits ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen. Die Dokumente finden Sie zum Download am Ende dieser Seite (auch in leichter Sprache).

 
Selbstverständlich steht Ihnen weiterhin Ärztliches Fachpersonal vor Ort zur Verfügung.

 

Impfangebote für Jugendliche ab 12 Jahren:

Die Impfung von 12- bis 15-Jährigen erfordert die Anwesenheit mindestens einer sorgeberechtigten Person. Für 16- und 17-Jährige reicht eine unterschriebene Einwilligungserklärung mit Kopie des Personalausweises des Sorgeberechtigten: Impfkampagne für Schülerinnen und Schüler (pdf , 2169KB)Download Link

 

Neben dem Impfangebot im Impfzentrum finden an verschiedenen Orten in Frankfurt außerdemSONDERIMPFAKTIONENInternal Link statt.

 

Das Gesundheitsamt (Breite Gasse 28) bietet noch bis einschließlich 29. Oktober 2021, montags bis freitags von 8 – 20 Uhr Corona-Impfungen an. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Das Angebot ist kostenfrei und gilt unabhängig vom Wohnort für alle.

 

 

Dokumente für die Schutzimpfung

Aufklärungsmerkblatt_mRNA (pdf , 913KB)Download Link
Anamnesebogen mit Einwilligungserklärung_mRNA (pdf , 894KB)Download Link
Erklärung für die Formulare in Leichter Sprache (pdf , 211KB)Download Link
Aufklärungsmerkblatt in Leichter Sprache (pdf , 1037KB)Download Link

 

Weitere Informationen zum Thema Impfen finden Sie hier:

Hessische Landesregierung.de: Informationen zu den Impfungen in HessenExternal Link
Bundesgesundheitsministerium.de: Corona InformationenExternal Link
Robert Koch-Institut: COVID-19 und ImpfenExternal Link
Informationen der Bundesregierung zum ImpfenExternal Link
Paul-Ehrlich-Institut: COVID-19-FAQExternal Link

 

Alle Fragen und Antworten dieser Seite finden Sie hier: Informationsblatt Impfen und Impfzentrum in Frankfurt am Main (Stand: 06.10.2021) (pdf , 1152KB)Download Link

inhalte teilen

I. Fragen zum Impfzentrum und Impfprocedere

Wo kann ich mich in Frankfurt gegen COVID-19 impfen lassen?

Die Stadt Frankfurt möchte allen, die keine Möglichkeit haben, sich beim Hausarzt oder Betriebsarzt impfen zu lassen, weiterhin ein Impfangebot machen. Impfungen gegen COVID-19 werden in einem eigens eingerichteten Impfzentrum der Stadt Frankfurt vorgenommen.

Darüber hinaus organisiert das Gesundheitsamt Frankfurt am Main Impfungen durch mobile Teams in Stadtteilen und in Haushalten. 

 

Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Webseite: www.frankfurt.de/sonderimpfaktionen/Internal Link

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wo befindet sich das Impfzentrum der Stadt Frankfurt?

Das Impfzentrum der Stadt Frankfurt befindet sich in der Messehalle 1.2 auf dem Messegelände.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wie erreiche ich das Impfzentrum Frankfurt und wie kann ich mich vor Ort zurechtfinden?

Zugang für Fußgänger und Personen, die mit dem ÖPNV kommen:
Eingang City (Friedrich-Ebert-Anlage)

Wichtige Hinweise: 
Am Eingang City können mobilitätseingeschränkte Menschen Rollstühle ausleihen.
Mobile Personen, die mit dem Auto anreisen, können in einem der öffentlichen Parkhäuser rund um die Messe parken.

Alle wichtigen Informationen zur Anreise: 

https://festhalle.messefrankfurt.com/frankfurt/de/anreise.htmlExternal Link

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Kann ich mich auch ohne Termin im Impfzentrum impfen lassen?

Ja. Das Frankfurter Impfzentrum bietet Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an. Bereits vereinbarte Termine behalten ihre Gültigkeit.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wie viele Personen dürfen mich ins Impfzentrum begleiten?

Betagte oder mobilitätseingeschränkte Bürger und Bürgerinnen können auch in Begleitung jeweils einer Begleitperson ins Impfzentrum kommen.
Bei Kindern zwischen 12 und 16 Jahren ist die Begleitung durch einen Sorgeberechtigten zwingend erforderlich.
Die Begleitung ist auch deshalb erforderlich, da in dieser Altersgruppe immer eine individuelle ärztliche Beratung und Aufklärung vor Ort erfolgt, die von einem Sorgeberechtigten vor Ort unterzeichnet werden muss.

Bei Minderjährigen zwischen 16 und 18 Jahren reicht die von einem Sorgeberechtigten unterschriebene Einwilligungserklärung und dem Aufklärungsmerkblatt, sowie ein Identitätsnachweis des Sorgeberechtigten (z.B. Foto des Ausweises, auf dem der Name und die Unterschrift des Sorgeberechtigen erkennbar ist). 

Wichtiger Hinweis: Um die Besucherzahl im Impfzentrum möglichst gering zu halten, werden Begleitpersonen nur für Menschen mit Unterstützungsbedarf zugelassen.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wie viel Zeit sollte ich für die Impfung einplanen?

Da die Impfungen ohne Termin erfolgen, können keine Aussagen zu besonders günstigen oder ungünstigen Zeiten getroffen werden; je nach Zahl der Interessenten kann es zu Wartezeiten vor dem Impfzentrum oder an bestimmten Stationen im Impfzentrum kommen.
Das Personal im Impfzentrum setzt alles daran, dass Sie nicht unnötige Zeit vor oder im Impfzentrum verbringen müssen.

Der reine Durchlauf durch das Impfzentrum inklusive der abschließenden Erholungszeit beträgt ohne Wartezeiten rund eine Stunde.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Welche Unterlagen muss ich zum Impftermin mitbringen?

Zum Impftermin sollte ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass), der Impfausweis und die Krankenversicherungskarte (wenn vorhanden) mitgebracht werden.

Wichtiger Hinweis: Am besten ziehen Sie ein Oberteil mit weiten Ärmeln an, um möglichst einfach einen Oberarm freimachen zu können.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Was mache ich, wenn ich meinen Impfausweis verloren habe?

Das Ausstellen eines Zweit-Impfausweises ist nach schriftlicher Anfrage per E-Mail an impfausweis@stadt-frankfurt.deInternal Link nach der erfolgten zweiten 
Impfung möglich.

In der E-Mail sind Name, Vorname, Geburtsdatum, Datum der ersten und der zweiten Impfung, die Ausweisnummer des Personalausweises oder die Nummer des Reisepasses sowie ein gut erreichbarer Telefonkontakt anzugeben.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Muss ich die Impfung gegen COVID-19 selbst bezahlen?

Nein, die Impfung ist kostenlos.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wie sind die Abläufe innerhalb des Impfzentrums organisiert?

Vor der Impfung müssen die Menschen Fragen zur aktuellen Gesundheit beantworten und über Nebenwirkungen und Risiken aufgeklärt werden. 
Nach der Impfung werden sie in einer Ruhezone noch einige Zeit beobachtet, bevor sie das Impfzentrum verlassen dürfen.
Schließlich ist eine umfangreiche Dokumentation erforderlich.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Für wen wird die Impfung gegen COVID-19 empfohlen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) ist auch während der COVID-19-Pandemie mit der Entwicklung von Impfempfehlungen für die Bevölkerung in Deutschland beauftragt. Die offiziellen Impfempfehlungen der STIKO finden sich hier: 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Impfempfehlung-Zusfassung.htmlExternal Link

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

II. Fragen zum Impfstoff, zur Verträglichkeit und zur Verabreichung

Welcher Impfstoff wird verwendet?

Seit dem 18. Oktober erfolgen Erstimfpungen nur mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty® (BionTech).

Eine Zweitimpfung mit dem mRNA- Impfstoff Spikevax® (Moderna) ist weiterhin möglich.

 

Zuletzt aktualisiert am 18.10.2021

Kann ich den Impfstoff selbst wählen, wenn verschiedene Impfstoffe verfügbar sind?

Im Impfzentrum Frankfurt können Sie sich aktuell zwischen den zwei zugelassenen mRNA-Impfstoffen entscheiden. Das sind Comirnaty® von BioNTech/Pfizer und der Impfstoff Spikevax® von Moderna. Die mRNA-Impfstoffe haben sich insgesamt als besser wirksam erwiesen

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wo finde ich weitere Informationen zu den Impfstoffen?

Auf der Internetseite des RKI finden Sie Faktenblätter zur COVID-19-Impfung, die die wichtigsten Informationen zusammenfassen. Es gibt je ein Faktenblatt zu mRNA- und zu vektorbasierten Impfstoffen.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Faktenblaetter/Faktenblaetter_inhalt.htmlExternal Link 

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wie viele Menschen sollen in Frankfurt geimpft werden?

Ziel ist es, in den nächsten Monaten möglichst viele Frankfurter und Frankfurterinnen, für die der Impfstoff zugelassen ist und bei denen keine Gegenanzeige gegen die Impfung besteht, gegen das Corona-Virus zu impfen. Es können, sofern ausreichend Impfstoff vorhanden ist, in der Spitze bis zu 700 Frankfurter und Frankfurterinnen pro Tag im Impfzentrum geimpft werden. Hinzu kommt 
eine variable Zahl von Impfungen durch niedergelassene und künftig auch durch Betriebsärzte. Die Impfung ist freiwillig.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Können auch Kinder und Jugendliche geimpft werden?

Auch Kinder ab zwölf Jahren können in der Europäischen Union mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft werden. Nach einer Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA erteilte die EU-Kommission offiziell die Zulassung. In Deutschland hat nun am 17.08.2021 auch die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert und spricht nunmehr eine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen aus.

Auch im Impfzentrum Frankfurt können Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren geimpft werden. Voraussetzung ist ein ärztliches Aufklärungsgespräch und eine Zustimmung der Sorgeberechtigten. Kinder bis einschließlich 15 Jahre müssen in Begleitung eines Sorgeberechtigten erscheinen.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

III. Fragen zu Organisation und Zuständigkeiten

Wer war für die Errichtung des Frankfurter Impfzentrums zuständig?

Zur Errichtung des COVID-19-Impfzentrums der Stadt Frankfurt wurde unter Leitung des Gesundheitsamtes und unter Beteiligung des örtlichen Katastrophenschutzes ein „Planungsstab Impfzentrum“ eingerichtet. Zentrale Aufgabe dieses Planungsstabes ist es, den Aufbau der notwendigen Infrastruktur und den Betrieb des Impfzentrums sicherzustellen.
Die Umsetzung erfolgte durch die Messe Frankfurt GmbH.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021

Wer betreibt das Impfzentrum?

Das Deutsche Rote Kreuz Frankfurt betreibt das Impfzentrum mit Unterstützung der Messe Frankfurt GmbH unter der Gesamtleitung des Frankfurter Gesundheitsamtes.

 

Zuletzt aktualisiert am 08.10.2021