Aktuelle Maßnahmen

Aktuelle Maßnahmen

header image

7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet & Aktuelle Maßnahmen

Aktuelle Maßnahmen im Stadtgebiet

Die Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung CoBaSchuV-Hessen ab 23.11.2022 (pdf , 247KB)Download Link (gültig ab 23. November 2022) wurde von der Hessischen Landesregierung bis zum 07. April 2023 verlängert.

Aktuelle Maßnahmen

Kontaktbeschränkungen

Treffen im öffentlichen Raum sind für alle uneingeschränkt möglich.

Jede Person ist angehalten, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.

Bei akuten Atemwegssymptomen sollte bis zu einer Abklärung der Ursachen ein Kontakt zu Angehörigen anderer Haushalte vermieden werden.

Personen, die mit einer infizierten Person in einem Haushalt leben, sollen persönliche Begegnungen anderer Haushalte für einen Zeitraum von mindestens 5 Tagen reduzieren.

 

Zuletzt aktualisiert am 29.04.2022
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link

Maskenpflicht

Eine Schutzmaske der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar ohne Ausatemventil ist zu tragen:

  • in Arztpraxen und Krankenhäusern (nicht für stationäre Krankenhauspatienten),
  • in Alten- und Pflegeheimen,
  • bei Pflege- und Rettungsdiensten,
  • in Bussen und Bahnen des Fernverkehrs,
  • in Sammelunterkünften wie bspw. Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkünften.

  • im ÖPNV ist weiterhin eine medizinische Maske ausreichend, eine FFP2-Maske wird aufgrund des besseren Schutzes empfohlen.

 

 

Von der Maskenpflicht vollständig befreit sind:

  • Kinder unter sechs Jahren
  • Personen, die auf Grund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können (ärztliche Bescheinigung als Nachweis mit Lichtbildausweis muss mitgeführt werden)
  • Menschen mit Hörbehinderung und deren unmittelbare Kommunikationspersonen, soweit und solange es zu ihrer Kommunikation erforderlich ist
  • Personen, wenn es aus therapeutischen, rechtlichen, seelsorgerischen, ethisch-sozialen oder anderen tatsächlichen Gründen das Absetzen der medizinischen Maske erforderlich ist

 

Zuletzt aktualisiert am 30.09.2022
Weitere Informationen unter: Hessen.de: Corona in HessenExternal Link