Veranstaltungsgenehmigungen

Veranstaltungsgenehmigungen

header image

Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Genehmigung von Veranstaltungen während der SARS-CoV-2- / COVID-19-Pandemie durch das Gesundheitsamt Frankfurt am Main

Im Rahmen der aktuellen Pandemie müssen bestimmte Veranstaltungen in Hessen vom zuständigen Gesundheitsamt genehmigt werden. Hierfür ist ein Antragsverfahren notwendig. Rechtsgrundlage hierfür ist § 16 Abs. 1 der Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV). Auf dieser Seite erfahren Sie, was Sie bei der Antragstellung beachten müssen und wie Sie Ihren Antrag einreichen.

Unterlagen für Veranstaltungsgenehmigungen
Unterlagen für Veranstaltungsgenehmigungen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Gesundheitsamt Frankfurt am Main

Bevor ich einen Antrag stelle: Ist jede Art von Veranstaltung erlaubt?

Nein. Das Land Hessen macht Einschränkungen, welche Veranstaltungen grundsätzlich möglich sind. Informieren Sie sich daher bitte im Vorfeld, ob Ihre Veranstaltung derzeit grundsätzlich erlaubt ist.

Hier geht es zu den FAQs zu VeranstaltungenInternal Link.

 

Außerdem finden Sie hier die Auslegungshinweise zur CoSchuVExternal Link sowie das aktuelle EskalationsstufenkonzeptExternal Link des Landes Hessen für weiterführende Informationen zur CoSchuV.


Wie stelle ich einen Antrag und was muss ich dabei beachten?

Wenn Sie eine zulässige Veranstaltung in Frankfurt am Main beantragen wollen, müssen Sie beim Gesundheitsamt ein Antragsformular mit einem ausführlichen Hygienekonzept einreichen. Alle dafür benötigten Vorlagen finden Sie unten im Downloadbereich. Dort finden Sie ebenfalls ein Merkblatt zum Antragsverfahren.

Senden Sie Ihren Antrag mit allen benötigten Unterlagen mindestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn an folgende E-Mail-Adresse:

corona.veranstaltungen@stadt-frankfurt.deInternal Link

 

Wird diese Frist nicht eingehalten, ist eine zeitnahe Antragsprüfung leider nicht möglich.

inhalte teilen