"Was kann home sein?"

"Was kann home sein?"

header image

Aktuelles

„Was kann home sein?“

Künstler*innengespräche zum Abschluss der Webresidency

Ein Austausch zwischen Frankfurt am Main und Tel Aviv-Yafo

Logobild Home Tel Aviv
© OPAK Werbeagentur

Zum Abschluss der webresidency werden Interviews und Gespräche mit den beteiligten Künstler*innen auf der Homepage unter www.home-ffm-tlv.com präsentiert. Moderiert von Sonja Müller, Michal Schwartze und Linda Kagerbauer, inszeniert im Mousonturm mit digitaler und analoger Präsenz der Künstler*innen. Gemeinsam sprechen sie über ihre Arbeiten, die Bedeutung des Projektes home.frankfurt.telaviv und über den Austausch mit den anderen Künstler*innen. Die Kurzfilme sind im Original deutsch-hebräisch, mit englischen Untertitel und zeigen Einblicke in die Prozesse und Perspektiven der Künstler*innen.

 

Jeweils sechs feministische Künstler*innen aus beiden Städten haben sich mit dem Thema home auseinandergesetzt. Besucher*innen der Website konnten erleben, wie sich die digitale Galerie nach und nach mit Bild-, Text-, Video- und Audioarbeiten füllte.

 

Teilnehmer*innen von home.frankfurt.telaviv sind: Elianna Renner, Swoosh Lieu, Bárbara Luci Carvalho, Xinan, Julia Mihály, Anny und Sibel Öztürk (Frankfurt), Idit Herman, Naama Roth, Noga or-yam, Rotem Volk, Vered Nissim, Maayan Danoch (Tel Aviv-Yafo).

 

Mehr Infos und alle Filme unter: home_ffm_tlvExternal Link, home_frankfurt_telaviv_facebookExternal Link, Instagramm FrauenreferatExternal Link

 

ANSPRECHPARTNERIN
Linda Kagerbauer
Telefon:                      069 212-44380
Telefax:                      069 212-30727
E-Mail:                        linda.kagerbauer@stadt-frankfurt.deInternal Link
Ansprechzeiten:         Nach telefonischer Vereinbarung    

inhalte teilen