SOLO HAY QUE IR / MAN MUß NUR GEHN

SOLO HAY QUE IR / MAN MUß NUR GEHN

header image

Aktuelles

SOLO HAY QUE IR / MAN MUß NUR GEHN

100 Jahre Renate Schottelius

Ausstellung bis zum 28.01.2022

Tanzende Frau im Kleid
© Paula Rosolen/Haptic Hide

Anlässlich des 100. Geburtstages der Tänzerin und Choreografin Renate Schottelius (1921, Flensburg - 1998, Buenos Aires) zeigt das Generalkonsulat von Argentinien in Frankfurt eine von der Choreografin Paula Rosolen kuratierte Ausstellung über ihr Leben und Werk.

 

1936, als sie erst 14 Jahre alt war, schickten Renate Schottelius Eltern sie ins argentinische Exil, wo sie zu einer der Pionierinnen des modernen Tanzes in ihrem neuen Land wurde. Mit Unterstützung des Digitalen Atlas des Tanzes - einem Projekt der Kulturstiftung des Bundes - klassifizierte und digitalisierte Paula Rosolen 2013 ihren Nachlass im Dokumen­tationszentrum des Teatro General San Martín in Buenos Aires. Aus diesen dokumentarischen Quellen ist die Ausstellung "Man muß nur gehn" entstanden, die das Leben von Renate Schottelius erzählt.

 

Ausstellungsort: Veranstaltungssaal des Argentinischen Generalkonsulats,
Eschersheimer Landstraße 19-21, 60322 Frankfurt

 

Die Ausstellung kann nach vorheriger Anmeldung bis zum 28. Januar 2022 besucht werden.

 

100 Jahre Renate Schottelius ist eine Initiative von Paula Rosolen / Haptic Hide unter der Schirmherrschaft des Argentinischen Generalkonsulats in Frankfurt, mit der freundlichen Unterstützung des Complejo Teatral de Buenos Aires und des Frauenreferats Frankfurt.

 

Weitere Informationen unter: Generalkonsulat ArgentinienExternal Link 

 

Kontakt: Diana Barreto, Argentinisches Generalkonsulat und Förderungszentrum, Kulturreferat, Eschersheimer Landstraße 19-21, 60322 Frankfurt, Tel. 069-71431779


inhalte teilen