Hommage an Lilly Reich

Hommage an Lilly Reich

header image

Aktuelles

Hommage an Lilly Reich in den Räumen des Werkbund Hessen

25. Juli bis 15. August 2020

© Sonja Müller

Lilly Reich (1885-1947) war Möbeldesignerin, Schaufensterdekorateurin, Modedesignerin, Messegestalterin. 1920, vor genau 100 Jahren, wird sie als erste Frau in den Vorstand des Deutschen Werkbunds berufen.

 

Von 1924 bis 1926 lebt Lilly Reich in Frankfurt. Hier begegnet sie Mies van der Rohe und arbeitet in der Folge mit ihm zusammen. Berühmtheit erlangt hat sie vor allem aufgrund dieser Verbindung, beruflich wie privat.

 

Die Hommage an Lilly Reich in den Räumen des Werkbund Hessen hingegen lenkt den Blick auf das frühe Schaffen der jungen Designerin: Ihre Aktivitäten im Werkbund, die Ausstellungsgestaltungen für die Frankfurter Messe, die Ateliers für Mode und Design in Berlin und Frankfurt in den zwanziger Jahren.

 

Ein Projekt von Sonja Müller und Cornelia Falkenhan.

 

Die Installation ist von außen einsehbar.
Es darf nur einzeln oder zu zweit eingetreten werden.

 

Das Projekt wird gefördert vom Frauenreferat der Stadt Frankfurt und der maecenia Stiftung für Frauen in Kunst und Wissenschaft.

 

Ausstellungsort:

Deutscher Werkbund Hessen e.V.
Weckmarkt 5
60311 Frankfurt am Main

 

Mehr Informationen: Deutscher WerkbundExternal Link

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 15.30 bis 18.30 Uhr

 

ANSPRECHPARTNERIN
Linda Kagerbauer
Telefon:                      069 212-44380
Telefax:                      069 212-30727
E-Mail:                       linda.kagerbauer@stadt-frankfurt.deInternal Link

Ansprechzeiten:         Nach telefonischer Vereinbarung   

 

inhalte teilen