Aschunen I Dikhen* Rom*nja und Sinti*zze

Aschunen I Dikhen* Rom*nja und Sinti*zze

header image

Aktuelles

Aschunen I Dikhen* Rom*nja und Sinti*zze:

Definitionsmacht, Empowerment und künstlerische Praxen

Veranstaltungsreihe geht weiter mit dem Film „Das falsche Wort“

Titelbild des Plakates zur Veranstaltung - unterschiedliche Frauenbilder
© Dorit Lecke

Das Frankfurter Frauenreferat, die Bildungsstätte Anne Frank und die Kinothek Asta Nielsen e.V. laden zu einem Film- und Gesprächsabend im Rahmen der feministischen Reihe „Aschunen I Dikhen – hört und schaut hin“ ein:

 

„Das falsche Wort“ von Melanie Spitta und Katrin Seybold, 26.01.2022 um 19:00 Uhr

 

Der Film „Das falsche Wort“ zeigte 1987 zum ersten Mal in der Geschichte der BRD zusammenhängend die Verfolgung der deutschen Sinti im Nationalsozialismus aus der Sicht von Sinti*zze erzählt. Die Bürgerrechtlerin und Filmemacherin Melanie Spitta war selbst Kind von Überlebenden.
Im Anschluss spricht Isidora Randjelović vom feministischen Rom*nja Archiv RomaniPhen e.V. u.a. mit Carmen Spitta, der Tochter von Melanie Spitta und Manja Schuecker-Weiss (Sozialpädagogin und Mediatorin, Niedersächsischer Verband Deutscher Sinti e.V.).

 

Der Filmabend findet in Kooperation mit dem Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V. (Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main) statt.

 

Die Veranstaltungsreihe

 

Die Beiträge der Reihe zeigen und bestärken die Perspektiven von Frauen* und ihre künstlerischen und politischen Interventionen und Aktionen. Die Beteiligten zeigen ihre Perspektiven auf Körper, Alltag und Politik in Form von Filmen, Musik, Worten und Performances.

 

Die Veranstaltungsreihe knüpft an die Film- und Diskussionsreihe „Revision. Rom*nja-Bürgerrechtsbewegung und Kämpfe gegen Antiziganismus“ der Kinothek Asta Nielsen an und ist Bestandteil der städtischen Kampagne „Klischeefreie Zone Frankfurt“.

 

Die weiteren Veranstaltungen im laufenden Jahr sind dem anhängenden Flyer zu entnehmen.

 

Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe sind zu finden unter Klischeefreie Zone_Aschunen DikhenExternal Link

 

Die Dokumentation zum ABEND ZU KATARINA TAIKON MIT LAWEN MOHTAD (Vortrag mit Filmausschnitten und Gespräch, in englischer Sprache) finden Sie weiterhin auf dem YouTube-Kanal der Bildungsstätte Anne Frank:
EIN ABEND ZU KATARINA TAIKON MIT LAWEN MOHTADI - YouTube

 

Weitere Termine entnehmen Sie dem Flyer.

inhalte teilen