Bürgeramt Coronavirus SARS-CoV-2

Bürgeramt Coronavirus SARS-CoV-2

header image

Bürgeramt (Zentrales)

Bürgeramt Coronavirus SARS-CoV-2

Informationen zu Verhaltensregeln, Terminen und Dienstleistungen bei Besuch eines Bürgeramtes

Für den Besuch eines Bürgeramtes muss ein Termin vereinbart werden. Bei Ihrem Termin beachten Sie bitte die unten aufgeführten Verhaltensregeln.

Coronavirus
Coronavirus © Corona Borealis - stock.adobe.com, Foto: Corona Borealis - stock.adobe.com

Termine

Die Impfung soll das Immunsystem trainieren, damit der Körper auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 vorbereitet ist. Daher sind die typischen Impfreaktionen wie „grippeähnliche“ Symptome, Schmerzen an der Einstichstelle, Gelenk- und Muskelschmerzen eigentlich ein gutes Zeichen. Diese Reaktion des Körpers zeigt: Die Impfung aktiviert das Immunsystem.

Allgemein sind die häufigsten Impfreaktionen eher harmlos, dauern nur wenige Stunden bis Tage an und lassen sich gut mit schmerz- und fiebersenkenden Arzneimitteln behandeln. Auch wenn die häufigsten Nebenwirkungen harmlos und vorübergehend sind, kommt es in sehr seltenen Fällen auch zu schweren unerwünschten Reaktionen wie der sogenannten Anaphylaxie (akute, allergische Reaktion). Insgesamt betrachtet sind schwerwiegende Nebenwirkungen sehr selten und der Nutzen einer Impfung gegen COVID-19 überwiegt deutlich den Risiken.

Wichtig:
Falls Sie unsicher sind, wenden Sie sich telefonisch an die 116 117. Dort kann man sich auch vor der Corona-Schutz-Impfung telefonisch beraten lassen.

 

Zuletzt aktualisiert am 01.04.2021

Verhaltensregeln

Standorte

Die folgenden Standorte stehen Ihnen bei der Terminvereinbarung zur Verfügung (ungeachtet dessen, wo Sie in Frankfurt wohnen):

  • Zentrales Bürgeramt
  • Bürgeramt Höchst
  • Bürgeramt Dornbusch
  • Bürgeramt Nieder-Eschbach
  • Bürgeramt Bergen-Enkheim
  • Bürgeramt Sachsenhausen

 

Das Bürgeramt Nordwest und die Außenstellen Fechenheim, Kalbach, Nieder-Erlenbach, Harheim sind zurzeit geschlossen.