KUFTI Frankfurts vielseitige Kultur

KUFTI Frankfurts vielseitige Kultur

header image

Oberbürgermeister

Mit dem KUFTI Frankfurts vielfältiges Kulturangebot genießen

Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßt neues Angebot für Kultur und Freizeit mit der ganzen Familie.

Oberbürgermeister, Peter Feldmann
Oberbürgermeister, Peter Feldmann © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Frank Widmann

Die Corona-Pandemie hat uns viel abverlangt. Wir haben auf soziale Kontakte, auf Ausflüge, Reisen, einen gemütlichen Plausch im Apfelweinlokal oder auf einen Besuch in einem unserer wunderbaren Museen und in unserem geliebten Frankfurter Zoo verzichtet. Langsam kehrt der Alltag wieder ein – wir können unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder mehr mit unseren Freunden und mit unserer Familie unternehmen. Jetzt stehen die Sommerferien vor der Tür: Das ist die beste Zeit, um mit der Familie Freizeit und Kultur zu genießen. Das Kultur- und Freizeitticket, kurz KUFTI, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ermöglicht allen Frankfurter Familien das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot unserer Stadt zu genießen – und das so lange und so oft die Kinder wollen. Rund 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Frankfurt zahlen mit dem KUFTI in über 30 Museen der Stadt und dem Zoo keinen Eintritt mehr. Sie müssen lediglich am Eingang ihr persönliches KUFTI vorzeigen und haben freien Zutritt zu allen teilnehmenden Häusern. Das ist deutschlandweit einmalig.

Seit Anfang Juni ist das KUFTI nun erhältlich und die Bestellzahlen bestätigen unser Bestreben nach sozialer und kultureller Teilhabe der jungen Frankfurterinnen und Frankfurter und zeigen das große Interesse der Familien an Kunst, Kultur und Wissenschaft. Es geht darum, dass die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt ab sofort kostenlos in die meisten nicht-städtischen Kultureinrichtungen gehen können. Das Einkommen der Eltern entscheidet nicht mehr darüber, wie sehr ein junger Frankfurter am kulturellen und sozialen Leben teilnehmen kann. Bei den städtischen Museen hat dieser Schritt tatsächlich zu 100 Prozent mehr Besuchern unter Kindern und Jugendlichen geführt. Nun ziehen wir mit dem Kultur- und Freizeitticket bei Häusern wie dem Senckenberg, dem Städel oder dem Zoo nach – und kommen damit unserem Ziel ein Stück näher: Frankfurt als Stadt für alle!

Die Wiedereröffnung der Museen und des Zoos zeigen: Die Nachfrage nach Kultur ist da. Diese sollte bei Kindern und Jugendlichen nicht am Preis scheitern – das KUFTI steht für Identifikation mit unseren Kulturinstitutionen. Für Kinder, Jugendliche, Kita-Kinder und Schülerinnen und Schüler aus Haushalten mit einem Einkommen unter 4500 Euro netto ist das Ticket kostenlos. Für alle anderen kostet das Ticket 29 Euro jährlich – und das unabhängig vom Wohnort.

Ich freue mich, dass wir unseren Kindern mit dem KUFTI die Freiheit geben können, sich mit Kunst und Kultur auseinanderzusetzen, sie kennenzulernen und sich selbst eine Meinung zu bilden. Die jungen Besucherinnen und Besucher werden durch die Begleitung von zielgruppenspezifischen Angeboten in den Museen abgeholt. Hier können wir auf die Expertise und die großartigen Angebote unserer Häuser bauen. Denn die Beschäftigung mit diesen Themen ist ein wichtiges Glied der Bildung – und darüber entscheiden nicht mehr die finanziellen Mittel der Eltern.

Sie können das KUFTI online bestellen, Inhaber des Frankfurt-Passes können diesen auch in den Sozialrathäusern beantragen. Unter http://www.kufti.deExternal Link können Sie schauen, welche Einrichtungen teilnehmen und direkt das Ticket bestellen. Innerhalb von zwei Wochen liegt das KUFTI dann im Briefkasten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern erholsame und schöne Ferien – und mit dem KUFTI haben Sie viele Möglichkeiten, diese abwechslungsreich zu gestalten.


inhalte teilen