KA 16 vom 29.11.2011 Hallo Gallus, mein Nachbar! Das junge Europaviertel grüßt von der Idsteiner Straße aus die Paul-Hindemith-Schule, das Jugendhaus und die Stadtteilbücherei. Aber warum steht im Europaviertel eine Kita und kein Jugendhaus?

KA 16 vom 29.11.2011 Hallo Gallus, mein Nachbar! Das junge Europaviertel grüßt von der Idsteiner Straße aus die Paul-Hindemith-Schule, das Jugendhaus und die Stadtteilbücherei. Aber warum steht im Europaviertel eine Kita und kein Jugendhaus?

header image

KAV 2011 Anregungen und Anfragen

KA 16 vom 29.11.2011 Hallo Gallus, mein Nachbar! Das junge Europaviertel grüßt von der Idsteiner Straße aus die Paul-Hindemith-Schule, das Jugendhaus und die Stadtteilbücherei. Aber warum steht im Europaviertel eine Kita und kein Jugendhaus?

logo_kav_stadtlogo_150x80
© Stadt Frankfurt Main

Frankfurt a. M., 29.11.2011

 

Anfrage an den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

 

Gemäß dem Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) der 10. öffentlichen ordentlichen Plenarsitzung vom 28.11.2011 wird der Magistrat gebeten, nachfolgende Fragen zu beantworten:

 

Der Magistrat möge bei dem Planungs- und Vermessungsamt, den Ausschüssen: Jugendhilfe,- Freizeit und Kultur, Soziales und Gesundheit anfragen, ob und wie geplant wird, die offene Kinder- und Jugendhilfe in dem jungen Stadtteil Europaviertel zu gestalten.

 

Begründung:

In dem Stadtteilarbeitskreis Gallus und diversen Fachgruppen wurde das Thema “Jugendhaus im Europaviertel” aufgegriffen. Gallus kann nicht allein die Freizeitaktivitäten für Jugendliche aus dem Gallus und dem Europaviertel auffangen.

 

gez. Enis Gülegen

(Vorsitzender der KAV)

Stellungnahme des Dez. VIII –Soziales, Senioren, Jugend und Recht-

Amt/Betrieb: - Jugend- und Sozialamt -

Frankfurt a. M., 13.02.2012

 

Der Magistrat hat die nachstehende Stellungnahme am 24.02.2012 zur Kenntnis genommen.

 

Es ist geplant, das Europaviertel mit bestehenden Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Gallus zu versorgen, da in unmittelbarer Nähe des Neubaugebiets in der Idsteiner Straße bereits drei Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit vorhanden sind, und zwar:

 

- Jugendhaus Gallus (AWO), Idsteiner Straße 73

 

- Kinderhaus Gallus (Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe), Idsteiner Straße 73

 

- Mehrgenerationenhaus mit Angeboten für Kinder und Teenies (KIZ im Gallus), Idsteiner Straße 91

 

Die genannten Einrichtungen sind fußläufig vom Europaviertel aus gut zu erreichen. Ein weiteres Jugendhaus in unmittelbarer Nähe ist aus heutiger Sicht nicht notwendig.

 

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Frankfurt am Main hat in seiner Sitzung am 6.2.2012 ein Strukturmodell zur Stellenausstattung im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit beschlossen. Das Modell soll als grundlegende Orientierung zur personellen Ausstattung der Planungsräume eingeführt werden. Ein Ist-Soll-Abgleich auf Ebene des Einzugsgebiets des Sozialrathauses Gallus zeigt, dass der Planungsraum überdurchschnittlich gut versorgt ist.

 

Durch Modifizierung der vorhandenen Angebote im Gallusviertel kann die Versorgung des Europaviertels durch die bestehenden Einrichtungen sichergestellt werden.

 

gez. Prof. Dr. Daniela Birkenfeld

(Stadträtin)

 

Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung, 13. Sitzung vom 12.03.2012, Ablehnung

inhalte teilen