KA 15 vom 29.11.2011 Psychoonkologische Versorgung in Frankfurt am Main – auch in allen Krankenhäusern, Kliniken und ambulant zu Hause?

KA 15 vom 29.11.2011 Psychoonkologische Versorgung in Frankfurt am Main – auch in allen Krankenhäusern, Kliniken und ambulant zu Hause?

header image

KAV 2011 Anregungen und Anfragen

KA 15 vom 29.11.2011 Psychoonkologische Versorgung in Frankfurt am Main – auch in allen Krankenhäusern, Kliniken und ambulant zu Hause?

logo_kav_stadtlogo_150x80
© Stadt Frankfurt Main

Frankfurt a. M., 29.11.2011

 

Anfrage an den Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

 

Gemäß dem Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) der 10. öffentlichen ordentlichen Plenarsitzung vom 28.11.2011 wird der Magistrat gebeten, nachfolgende Fragen zu beantworten:

 

Liegen dem Magistrat Informationen vor:

 

1. In welchen Kliniken und Krankenhäusern psychoonkologische Versorgung installiert ist?

 

2. Zur Anzahl der Psychoonkologen/-Innen, die in Kliniken, Krankenhäusern und gemeinnützigen Krebsgesellschaften tätig sind, welche kultursensibel und mehrsprachig ausgebildet wurden bzw. sind?

 

3. Zur Anzahl ambulant tätiger Psychoonkologen/-Innen welche Hausbesuche bei Erkrankten übernehmen?

 

Begründung:

Die Hessische Krebsgesellschaft e.V. in Frankfurt am Main hält zahlreiche psychosoziale Beratungsangebote vor und bietet Sprechstunden an sowie kreativ-gestalterische Projekte für Erkrankte und Angehörige.

Dennoch kommt die Frage auf, inwieweit Betroffene Entlastung erfahren, indem sie im gewohnten Umfeld eine psychoonkologische Betreuung erfahren.

 

gez. Enis Gülegen

(Vorsitzender der KAV)

Stellungnahme des Dez. X –Umwelt, Gesundheit und Personal-

Amt/Betrieb: 53.AL/S

Frankfurt a. M., 23.02.2012

 

Der Magistrat hat die nachstehende Stellungnahme am 19.03.2012 zur Kenntnis genommen.

 

Mit Schreiben vom 25.01.2012 wurden die Geschäftsführer folgender Frankfurter Krankhäuser angeschrieben:

 

Klinikum Frankfurt Höchst

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität

Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser

(Bürgerhospital – Clementine Kinderhospital)

Katharina – Kasper gGmbH

Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken

St. Katharinen – Krankenhaus

Frankfurter Rotkreuz – Krankenhäuser e. V.

Krankenhaus Nordwest (Stiftungskrankenhäuser Hospital zum heiligen Geist)

 

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die eingegangenen Antworten:

 

Zur Frage 1

 

Klinikum Frankfurt Höchst

Im Klinikum Frankfurt Höchst sind drei Mitarbeiter/innen für den Bereich Psychoonkologie tätig. Zwei Mitarbeiter sind Fachärztin bzw. Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychoanalyse, eine Mitarbeiterin ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, mit dem Schwerpunkt spezielle Geburtshilfe, Perinatalmedizin und Psychotherapeutin. Alle drei Mitarbeiter befinden sich aktuell in Weiterbildung in durch die Deutsche Krebsgesellschaft akkreditierten Weiterbildungsstätten.

 

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität

Im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität sind fünf Mitarbeiter/innen (Vollkräfte) und zwei Kunsttherapeutinnen (Honorarkräfte), eine ehrenamtliche Mitarbeiter (Psychologin) sowie eine onkologische Fachkrankenschwester für den Bereich Psychoonkologie tätig.

 

Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser

Die Frankfurter Stiftungskrankenhäuser beschäftigen keine eigenen Psychoonkologen. Bei den aktuellen Fallzahlen im Bereich Onkologie hat sich bis dato nicht der Bedarf für einen eigenen Psychoonkologen ergeben. Sofern eine psychologische Begleitung der Patienten notwendig ist, unterstützen Psychologen und Seelsorge den Patienten.

 

Katharina – Kasper gGmbH

Die Katharina – Kasper Kliniken halten eine psychoonkologische Versorgung vor und beschäftigten dabei auch ausgebildete Psychoonkologen.

 

Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken

Bisher keine Antwort.

 

St. Katharinen – Krankenhaus

Das Sankt Katharinen – Krankenhaus beschäftigt keine ausgewiesenen Psychoonkologen.

 

Frankfurter Rotkreuz – Krankenhäuser e. V.

Im Rahmen der Palliativmedizin wird durch die Frankfurter Rotkreuzkliniken eine psychotherapeutische Mitbehandlung stationär angeboten.

 

Krankenhaus Nordwest (Stiftungskrankenhäuser Hospital zum Heiligen Geist)

Im Krankenhaus Nordwest sowie im Klinikum Heilig Geist sind jeweils psychoonkologische Ärzte tätig. Zuzüglich werden weitere Ärzte in den onkologischen Ambulanzen eingesetzt.

 

Zur Frage 2

 

Klinikum Frankfurt Höchst

Das Klinikum Frankfurt Höchst bietet eine psychoonkologische Beratung rechtsverbindlich nur in der deutschen Sprache an. Mit Einschränkungen besteht auch die Möglichkeit, Beratungen auf Französisch und Englisch zu gestalten.

 

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität

Das Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität bietet eine psychoonkologische Beratung in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Griechisch, Italienisch an. Darüber hinaus werden Drucksachen (insbesondere „ Mit Kindern übers Krebs sprechen“) ins Türkische und ins Englische übersetzt.

 

Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser e. V.

entfällt

 

Katharina – Kasper gGmbH

Die Katharina – Kasper Kliniken sehen es als selbstverständlich an, dass ihre Psychoonkologen kultursensibel sind. Eine mehrsprachige Ausbildung im eigentlichen Sinne sieht das Studium allerdings nicht vor, wobei diese Personen in der Regel im Rahmen ihrer Schulausbildung ein bis zwei Sprachen neben ihrer Muttersprache sprechen.

 

Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken

Bisher keine Antwort.

 

St. Katharinen – Krankenhäuser e. V.

Nein.

 

Krankenhaus Nordwest (Stiftungskrankenhäuser Hospital zum Heiligen Geist)

Die eingesetzten Ärzte sind jeweils mehrsprachig und berücksichtigen jederzeit kulturelle Belange.

 

Zur Frage 3

 

Klinikum Frankfurt Höchst

Eine ambulante psychoonkologische Betreuung nach § 116b SGB V (Zulassung zur ambulanten Diagnostik und Versorgung von Patienten mit onkologischen Erkrankungen) wird im Klinikum Frankfurt Höchst angeboten. Diese Beratungen stehen Patientinnen und Patienten nach Terminvereinbarung vor Ort im Klinikum zur Verfügung. Hausbesuche werden derzeit nicht durchgeführt.

 

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität

Die Psychoonkologen im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe – Universität betreuen Patienten und ihre Angehörigen, einschließlich der Kinder während des stationären Aufenthaltes und während der ambulanten Behandlung in der Klinik. Hausbesuche sind in Ausnahmefälle möglich.

 

Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser e. V.

entfällt

 

Katharina – Kasper gGmbH

Die in den Katharina-Kasper Kliniken tätigen Psychoonkologen führen keine Hausbesuche bei Erkrankten durch, da sie als Akutkrankenhaus für die stationäre Versorgung zuständig sind. Für Hausbesuche läge zu dem keine Gegenfinanzierung vor.

 

Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken

Bisher keine Antwort.

 

St. Katharinen – Krankenhäuser e. V.

entfällt

 

Frankfurter Rotkreuz-Krankenhäuser e. V.

Nein.

 

Krankenhaus Nordwest (Stiftungskrankenhäuser Hospital zum heiligen Geist)

Da es sich bei den eingesetzten Ärzten um reine Belegärzte handelt, können derzeit keine Hausbesuche angeboten werden. Ein derartiges Angebot ist jedoch im Rahmen des Fachärztezentrums in Planung.

 

gez. Dr. Manuela Rottmann

(Stadträtin)

 

Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung, 14. Sitzung vom 16.04.2012, Kenntnisnahme

inhalte teilen