K 85 vom 05.07.1995 Europafest 17. Juni 1995 bis 2. Juli 1995

K 85 vom 05.07.1995 Europafest 17. Juni 1995 bis 2. Juli 1995

header image

KAV 1995 Anregungen und Anfragen

K 85 vom 05.07.1995 Europafest 17. Juni 1995 bis 2. Juli 1995

Frankfurt a. M., 05.07.1995

Anregung an die Stadtverordnetenversammlung

 

Gemäß dem Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) der 37. öffentlichen ordentlichen Plenarsitzung vom 04.07.1995 wird folgende Bitte an die Stadtverordnetenversammlung gerichtet:

 

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, den Magistrat zu beauftragten der KAV folgende Fragen zu beantworten:

 

1. Welche Ämter der Stadt Frankfurt a. M. waren mit der Ausrichtung des o. g. Europafestes beauftragt?

 

2. Wieviel Geld hat dieses Fest insgesamt die Stadt gekostet?

 

3. Auf welche Weise wurden die Unionsbürger unserer Stadt mit einbezogen und über das Fest informiert?

Begründung:

Die KAV freut sich darüber, dass die Stadt solche Feste organisiert und dadurch dem europäischen Akzent unserer Stadt Ausdruck verleiht. Nach unseren Informationen waren jedoch die Unionsbürger in keiner Weise mit einbezogen oder informiert – weder die KAV als legitime Vertretung noch andere Selbsthilfeorganisationen.

 

Europa kann nicht verordnet werden. Es wächst von unten in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, beim Einkaufen, im Verkehr, in gemeinsamen Aktionen und Unternehmungen. All das vermissen wir und bitten, unsere Fragen zu beantworten, um daraus Konsequenzen zu ziehen bzw. Vorschläge für die Zukunft zu entwickeln.

inhalte teilen