K 79 vom 27.03.1995 Wohnungen in der Housing Area

K 79 vom 27.03.1995 Wohnungen in der Housing Area

header image

KAV 1995 Anregungen und Anfragen

K 79 vom 27.03.1995 Wohnungen in der Housing Area

Frankfurt a. M., 27.03.1995

Anregung an die Stadtverordnetenversammlung

 

Gemäß dem Beschluss der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) der 34. öffentlichen ordentlichen Plenarsitzung vom 21.03.1995 wird folgende Bitte an die Stadtverordnetenversammlung gerichtet:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge das Wohnungsamt anweisen, von den 40 % sozialfreien Wohnungen in der Housing Area, 30 % an Ausländer ohne Sozialwohnungsbindungsschein zu vergeben.

Begründung:

Bei den Auseinandersetzungen im Stadtteil „Dichterviertel“, beim Ortsbeirat 9 und der öffentlichen Diskussion über die Vergabe der US-Wohnungen ist die Quotierung der 40 % sozialfreien Wohnungen nicht zur Sprache gekommen. Wir sind der Meinung, dass auch Frankfurter ohne deutschen Pass, die keine Sozialwohnung beanspruchen, in den Genuß städtischer Wohnungen kommen sollten.

inhalte teilen